BLOG
06/03/2015 03:56 CET | Aktualisiert 06/05/2015 07:12 CEST

Weg mit den Vorurteilen

Diese ganzen Vorurteile um mich herum machen mich fast wahnsinnig. Ich habe noch nie ein so tolerantes Land erlebt wie Thailand. Dort lässt jeder den anderen leben. Leben und Leben lassen würde uns Deutschen und dem Rest der Welt gleich mit.

Thinkstock

Als mein Bekannter Franz in Pattaya mit seinem Rollstuhl die Beachroad überquerte, stockte mir fast der Atem. Wie kommst Du jetzt über die Straße, fragte ich ihn noch vorher ungläubig, als er geschickt seinen Rollstuhl von der hohen Bordkannte auf die Strasse gleiten ließ?

Ein sehr gut aussehender, braungebrannter Mittfünfziger lachte mir verschmitzt zu und rollte mit eigener Muskelkraft galant zwischen den Mopedknatternden Heranrasenden über die Straße zum Strand. Wohlbehalten und unbeschadet kam er auf der anderen Seite an. Wie schätzte er diesen Verkehr nur sitzend ein? Hatte er einen Schutzengel? Haben Betrunkene einen Schutzengel?

Nein, das ist ein Mythos. Diese Menschen machen einfach. Sie haben sich mit ihrer Situation langfristig oder kurzfristig arrangiert. Sie denken nicht soviel nach. Sie tun es einfach. Ihre Sinne sind geschärft und trainiert. Unterschätzen sie Angetrunkene nie. Sie bekommen alles mit und können sich auch an alles erinnern, auch wenn sie manchmal so tun als wüssten sie von nichts.

Dieses Verhalten ist oft hilfreich. Es geht hier im übrigen nicht darum sich in Gefahr zu begeben. Es geht darum mal wieder etwas zu wagen. Körperbehinderte Menschen sind alltäglichen Gefahren im Straßenverkehr wohl mehr ausgesetzt als wir die laufen können nur ahnen. Nur wir, die angeblich ´Normalen´denken zu viel und probieren zu wenig aus. Andere zweifeln nicht soviel und machen einfach.

Mein Respekt an Franz, der mich an diesem Abend wieder etwas gelehrt hatte. Never give up. Dir und Deiner wunderschönen thailändischen Freundin, die inzwischen aus Liebe zu ihm, am Deutschinstitut fließend Deutsch gelernt hat, weiterhin alles Liebe. Ihr seid so liebevoll miteinander umgegangen, wie ich es in dieser Form lange nicht mehr mit gesehen habe.

Diese ganzen Vorurteile um mich herum machen mich fast wahnsinnig. Ich habe noch nie ein so tolerantes Land erlebt wie Thailand. Dort lässt jeder den anderen leben. Leben und Leben lassen würde uns Deutschen und dem Rest der Welt gleich mit, wieder mal ganz gut bekommen. Der alte Satz, "Wer auf Reisen geht, kann was erzählen" hat sich wieder bewahrheitet. Reisen ist und bleibt der größte Lehrmeister. Luxus ist, "Erfahrungen" machen, in Form von Reisen.

Herzlichst Euer Frank


Sie haben auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn Sie die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollen, schicken Sie Ihre Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Photo gallery Massenproteste im Urlaubsparadies Thailand See Gallery

Auch auf HuffingtonPost.de: Bangkok - Blutige Krawalle in Thailand