BLOG
15/03/2015 12:28 CET | Aktualisiert 15/05/2015 07:12 CEST

Kleines Wunder: Blinder Mitarbeiter bei Apple beeindruckt mich zutiefst

Jeder Griff saß. Er konnte alles, wusste alles und er beherrschte alles. Ich wurde von seiner Ausstrahlung förmlich in den Bann gezogen. Wie machst Du das alles Jakob, ohne es zu sehen, fragte ich ihn? Apple ist auch für Blinde gemacht, sagte er nur kurz.

Thinkstock

Mit einem kleinen Aktivierungsproblem von One to One gingen Mario und ich in den Apple Store von Berlin. Wir wollten einen Code für eine persönliche Schulung bei Apple aktivieren, was uns allein aber nicht gelang. Selbst die Hotline brachte uns nicht wirklich weiter. Im Eingangsbereich sagte man uns, dort hinten stehen drei Kollegen, bitte wendet Euch an diese.

Intuitiv ging ich zielstrebig zu dem mir am unauffälligsten erscheinenden Kollegen in seinem blauen Shirt und sprach ihn an. Ungewöhnlich für mich war, dass Jakob, so hieß der junge Mann, sich meine ganze Geschichte völlig ruhig und entspannt anhörte, mich dabei aber kaum ansah. Normalerweise herrscht in diesem Store eine ziemlich große Hektik. Dieser Mitarbeiter war jedoch anders. Er wirkte völlig ruhig und entspannt. Kommt mal bitte mit sagte er zu uns und war freundlichst zum Du übergegangen.

Wir folgten ihm zu einem der großen Monitore und schon bearbeitete er mit seinen Fingern geschickt die Tastatur. Er sah kaum auf den Bildschirm und ließ sich von der Computerstimme im Monitor alles vorlesen und führen. Ich habe nur 1 Prozent Sehkraft erzählte er mir, als er sich mit einer großen Lupe mein neues iPhone 6 ansah.

Jeder Griff saß. Er konnte alles, wusste alles und er beherrschte alles. Ich wurde von seiner Ausstrahlung förmlich in den Bann gezogen. Wie machst Du das alles Jakob, ohne es zu sehen, fragte ich ihn? Apple ist auch für Blinde gemacht, sagte er nur kurz. Ich las ihm den Aktivierungscode vor und er gab ihn in seinen Rechner ein. Daraufhin hantierte er sehr sicher mit unserer EC Karte und übersetzte mit einem Gerät für Blindenschrift die Daten in ein Bezahlgerät, als wenn es das normalste von der Welt wäre.

Jakob, sagte ich zwischendurch, Du bist echt der Hammer.

Ich staunte nicht schlecht. Ohne zu sehen, sich in so einem großen Store, zwischen all den Besuchern, sicher von Tisch zu Tisch zu bewegen und dabei zu arbeiten war für Mario und mich phänomenal. Er wusste alles und führte uns zielsicher durch das Einstellungsmenü unseres Handys. Er jonglierte und hantierte im System, wie kaum ein anderer. Jakob, sagte ich zwischendurch, Du bist echt der Hammer. Das ist ja so unglaublich was Du hier tust.

Um uns herum schauten ihm teilweise seine Kollegen ebenfalls bewundernd bei seiner Arbeit zu. Als er das Problem behoben hatte, bedankten wir uns herzlich bei ihm und wollten gerade den Store verlassen, als der Storemanager Toni zu meinem Bruder und mir trat.

Vor zwei Wochen, erzählte er und ganz stolz, war Tim Cook aus Cupertino nach Berlin angereist um sich den neuen Store am Kurfürstendamm anzusehen. Er wollte zuvor aber unbedingt Jakob kennenlernen, von dem er schon soviel in Kalifornien gehört hätte. Jakob war wohl sehr gerührt darüber gewesen, da es ihm schon fast unangenehm war, vom Big Boss persönlich begrüßt zu werden.

Und von diesem Jakob wurden Mario und ich gerade vom Feinsten bedient und nur er allein hatte es tatsächlich geschafft uns völlig souverän weiterzuhelfen. Es gibt so viele tolle Menschen und Talente um uns herum, die vielleicht nicht so gerne im Rampenlicht stehen, aber sehr wertvoll für unsere Gesellschaft sind. Da hatte mich meine Intuition mal wieder genau zu dem richtigen Menschen geführt.

Danke Jakob, Danke Apple, dass Ihr solche Genies in Euren Shops anstellt und einen Job gebt. Auch das ist ein Grund mehr einem Label treu zu bleiben. Dieser Jakob und viele andere solcher "Jakobs" sind eine Bereicherung für uns Alle. Ob Autist, Blind oder Inselbegabt. Diese Menschen zeigen uns, was alles möglich ist in uns steckt.

Herzlichst Euer Frank


Sie haben auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn Sie die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollen, schicken Sie Ihre Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Photo gallery Old School Technik See Gallery

Video: Der Wettstreit geht weiter: Samsung Galaxy Alpha macht Apples iPhone 6 direkte Konkurrenz