BLOG
05/12/2015 05:47 CET | Aktualisiert 05/12/2016 06:12 CET

Teufel Motiv 2 MK2 im Schnelltest - Was bietet die HiFi-Komplettanlage?

Vor einiger Zeit bekam ich ein Testexemplar der 2.1 Mittelklasse HiFi-Komplettanlage „Motiv 2 MK2" aus dem Hause Lautsprecher Teufel zugeschickt. Was die Anlage drauf hat und ob hier der Preis der Leistung auch gerecht wird, habe ich in diesem „Schnelltest" einmal aufgeschrieben.

2015-11-29-1448829605-5121421-motiv_2_mk2_white_a.jpg

Lieferumfang

Im Lieferumfang befindet sich der 2.1-Subwoofer MT 20/3 SW, 2 Satellitenlautsprecher MT 2 F sowie ein Paar Lautsprecherkabel und die obligatorischen Stromkabel. Was man aber im Lieferumfang vergeblich sucht, sind ein paar Anschlusskabel an das Endgerät, wie im Fall meines iMacs z. B. ein Klinkenstecker. Dieser musste dann noch nachbestellt werden, bevor das Gerät die Musik erklingen lassen konnte.

Damit es auf bestimmten Untergründen keine störenden / brummenden Geräusche gibt, liegen dem Set noch ein Paar Untersetzer für die Satellitenlautsprecher bei.

Design / Verarbeitung

Das Design und auch die Verarbeitung ist Teufel-typisch, ziemlich schick und hochwertig. Die Satellitenlautsprecher kommen in einem schlichten aber dennoch sehr ansehnlichen Design mit einer Metallumrahmung daher. Der Subwoofer ist ebenfalls im gleichen Design, wie die Satellitenlautsprecher gehalten jedoch hat man hier auf eine Metallumrahmung verzichtet und setzt auf Plastik - dafür aber doch recht hochwertiges.

Abstriche hat man hier aber sicherlich in der Fernbedienung gemacht, die dann doch eher billig wirkt.

Im im Großen und Ganzen entsprechen die Verarbeitung und das Design aber dann doch den Erwartungen dieser Preisklasse.

2015-11-29-1448829762-2263477-motiv_2_mk2_mt2f_detail_front.jpg

Der Sound

Nachdem der Klinkenstecker dann endlich geliefert wurde, das Set eingestöpselt und die Satellitenlautsprecher an ihren Plätzen standen, ging es dann auch schon los. Wie hört sich das System an?

Die folgenden Musikrichtungen wurden jeweils für den Test verwendet:

  • Rock / Metal
  • Klassik
  • Rap / Hip-Hop
  • Dance / Techno

Hier lassen sich meiner Meinung nach deutlich unterschiede, in den einzelnen Musikrichtungen erkennen. Während das System bei Hip-Hop und Dance / Techno durchwegs eine gute Klangqualität erzielt, hörten sich verschiedene Musiktitel im Rock, Metal und klassischen Bereich doch eher etwas blechern und unnatürlich an. Ansonsten macht das System von der Klangqualität her aber durchaus eine recht gute Figur.

Die Bässe sind allerdings durchwegs einwandfrei gewesen, egal welche Musikrichtung auch gerade lief.

Hier hatte ich mir aber eher ein ausgewogenes Profil eingestellt. Wer es etwas wuchtiger mag, der kommt mit dem System aber natürlich auch auf seine Kosten.

Aber hey: Bitte keine Nachbarn verärgern! ;>

Was ansonsten noch eher beiläufig aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass sich der Subwoofer bei einer längeren Nichtnutzung permanent zwischen „an und aus" hin und her schaltet. Hier ist die Frage ob das Absicht ist oder doch einer ein kleiner Fehler?

2015-11-29-1448829481-3740901-motiv_2_mk2_lifestyle.jpg

Fazit

Teufel bietet hier mit knapp 400 € ein recht gutes Mittelklassesystem, mit einem guten Sound, guten Bässen, hochwertiger Verarbeitung und einem schönen Design. Schade ist, dass Teufel hier nicht von Anfang an zumindest ein Klinkenkabel (für den sofortigen Start) beilegt.

Ein paar kleine Abstriche in der Klangqualität muss man zwar machen aber damit muss man eben auch in dieser Preisklasse rechnen.

Der Preis wird der Leistung, die man hier erwarten kann also durchaus gut gerecht.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite