BLOG
23/02/2016 12:11 CET | Aktualisiert 23/02/2017 06:12 CET

50 Fragen an Clausnitz

dpa

"Clausnitz ist ein Ortsteil von Rechenberg-Bienenmühle im Landkreis Mittelsachsen. Das Dorf liegt im Osterzgebirge, im Tal der Rachel, einem Nebenfluss der Freiberger Mulde. Clausnitz entstand im Zuge von Rodungen im 12. Jahrhundert. Es ist ein typisches Waldhufendorf, das bis heute seinen gepflegten dörflichen Charakter mit bäuerlichen Zwei- und Dreiseitengehöften sowie Fachwerkhäusern bewahren konnte."

So wird Clausnitz auf Wikipedia beschrieben. Das riecht nach Ferienwohnungen, Nachbarn, die sich grüßen und großer Kehrwoche.

2015-11-12-1447332656-6784274-Facebook2.jpg

Das Willkommen fiel gar nicht so nachbarschaftlich aus

Am Donnerstag kam ein Bus Flüchtlinge an. Diese Menschen sollten dort in eine Unterkunft einziehen. Um dagegen zu "protestieren", rottete sich ein wütender Mob zusammen, der rumbrüllte, pöbelte, schrie und randalierte. Das Willkommen fiel gar nicht so nachbarschaftlich aus.

Ich bin ein wirklich friedlicher Mensch. Ich schreie nichtmal rum. Ich streite nicht rum. Ich schimpfe nichtmal mit dem Hund, wenn er was angestellt hat. Aber wenn ich mir diese Szenen angucke, merke ich, wie Wut in mir hochsteigt. Richtig hässliche Wut, die mich dazu bringen möchte, so einem pöbelnden Nazi eine Backpfeife zu geben. Aber so richtig. Und wenn er dann blöd guckt und fragt "wieso", gibt's gleich noch eine hinterher. Für die dumme Frage.

So viel zu meiner Gewaltphantasie. Natürlich würde ich mich nie auf das Niveau dieser "besorgten Bürger" herablassen, und auch dieses Geschmeiß hat eine unverletzliche Menschenwürde. Und wie gesagt: Ich hasse Gewalt. Daher ist diese Szenerie eh unrealistisch. Würde ich nicht bringen. Mist. Aber: Daher keine Backpfeife, sondern dieser Blogartikel.

Ich frage mich hier mehrere Sachen

  1. Glauben diese Leute wirklich, dass dies ein Protest und Ausdruck der Meinungsfreiheit sei?
  2. Gehen diese Leute dann nach Hause und essen mit ihren eigenen Kindern zu Abend, während sie 15 Minuten vorher kleine Kinder zu Tränen verängstigt haben?
  3. Welche Gefahr genau befürchten diese erwachsenen Männer von Flüchtlingsfamilien?
  4. Zählen sie es zu den - in ihren Augen - überlegenen westlichen Werten, sich an einem Bus zusammenzurotten, sich der Polizei zu widersetzen und Menschen einzuschüchtern?
  5. Wissen diese Leute, dass die traditionellen westliche Werte seit jeher auch Sklaverei und Menschenhandel beinhalten? Inklusive Herabminderung der Frau? Dass die Shoah auch vom Westen ausging?
  6. Macht das denen vermutlich gar nichts aus?
  7. Was macht eigentlich die Polizei da?
  8. Sollte sie nicht, statt Flüchtlingskinder brutal ins Haus rein zu schleifen, den wahnsinnig pöbelnden Mob da WEGschleifen?
  9. Macht sie das nicht, weil man seinen Onkel, seinen Buddy und den Kumpel Rolf aus dem Schützenverein nicht wegschleift?
  10. Wenn die Polizei es zulässt, dass ein pöbelnder Mob einen Platz so einnimmt, dass nur eine physische Grenze wie ein Bus eine Gruppe Menschen schützen kann, wie soll ich mich dann sicher fühlen?
  11. Und wieso gab es nur 15 Verhaftungen, wo es doch bei jeder Demo auf Seite der linken Gegendemonstranten zu etlichen Verhaftungen mehr kommt, auch, wenn viel weniger Leute anwesend sind?
  12. Wann spürt denn der rechte Mob endlich "die volle Härte des Rechtsstaats"?
  13. Wissen diese Leute überhaupt, was ein Rechtsstaat ist?
  14. Vielleicht denken sie, es habe irgendwas mit "rechts" zu tun?
  15. Vielleicht ist alles ein großes Missverständnis?
  16. Haben die das in der Schule nie gelernt?
  17. Waren die in der Schule?
  18. Können die überhaupt lesen?
  19. Und wie sieht es mit dem Schreiben aus?
  20. Sind diese Nazis auch mal verletzlich, oder traurig?
  21. Sollen wir dann auch mal vorbeikommen, um unsere Meinung zu äußern?
  22. Mit einer Gruppe von 80-90 Leuten, damit unsere Nachricht auch ankommt?
  23. Was müssen wir denn dann schreien?
  24. Gibt es dafür Vorlagen? Anleitungen?
  25. Waren die eigentlich schon immer so rechts? Oder ist das neu?
  26. Oder sind sie einfach froh, dass sie es endlich zeigen können?
  27. Das, was sie schon immer dachten?
  28. Und immer noch: Was zur Hölle hat die Polizei da gemacht?
  29. Gibt es in der Polizeischule kleine Kinderpuppen, an denen man dann übt, wie man einen 9jährigen 8m weit schleift?
  30. Gibt es spezielle Handgriffe dafür, 9jährige aus einem Bus an einem Mob vorbei in ein Haus zu schleifen?
  31. Waren die Polizisten auch mal 9?
  32. Und die Nazis?
  33. Müssen Nazis auch mal weinen?
  34. Schickt man sie dann auch "nach Hause"?
  35. Wo ist eigentlich deren zu Hause, wenn sie die Grundwerte Deutschlands und Europas wie Menschenwürde und Co. gar nicht teilen?
  36. Teilen Nazis eigentlich überhaupt irgendwas außer rechten Gedankenguts?
  37. Nutzen Nazis eigentlich Steuertricks, wo sie doch immer so besorgt um den deutschen Staat sind?
  38. Haben die eigentlich mal irgendwas für den deutschen Staat getan, außer gratis zur Schule zu gehen (ok, weiß man nicht, siehe #17) und über die Steuer zu motzen?
  39. Haben Nazis auch mal was für die Gesellschaft getan?
  40. Ist es wirklich so schlimm in Clausnitz zu wohnen, dass man durchdrehen und Kinder einschüchtern muss?
  41. Wenn Clausnitz so hübsch und dörflich ist und alle gemütlich wohnen und die sich die Kehrwoche teilen, wieso dann nicht mit Flüchtlingen?
  42. Fahren Clausnitzer mal in den Urlaub oder bleiben sie "daheim"?
  43. Wie finden die Clausnitzer eigentlich die BRD?
  44. Wollten die vielleicht gar nicht "Widerstand", sondern "Wiedervereinigung" skandieren?
  45. Waren sie damals froh, als die Wiedervereinigung kam?
  46. Finden sie die - ehemaligen - Westdeutschen doof?
  47. Was würden deren Großeltern sagen, wenn sie das sähen? Oder sind die dabei?
  48. Haben die Nicht-Nazi-Clausnitzer Angst vor den Nazi-Clausnitzern?
  49. Gibt es Nicht-Nazi-Clausnitzer?
  50. Und wieso sind diese Leute da am Bus eigentlich solche verdammten Arschlöcher?

Das ist nicht mein Deutschland, ihr verdammten Versager. Und ihr seid nicht das Volk.

Dieser Blog erschien zuerst hier

Auch auf HuffPost

Thierse behauptet: Darum ist der Osten fremdenfeindlicher als der Westen

Lesenswert

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.