ENTERTAINMENT
03/07/2018 14:45 CEST

Zuschauer verreißen "Bachelorette"-Kandidaten – es gibt nur eine Ausnahme

“Das Aussehen ist nun mal der Türöffner”

MG RTL D / Frank Irlenborn
20 Singles treten bei der "Bachelorette" an.
  • RTL lässt die Zuschauer im Vorfeld der neuen “Bachelorette”-Staffel die Kandidaten nach dem “Hot or Not”-Prinzip bewerten.
  • Fast alle Singles fallen durch – nur ein Mann erhält deutlich mehr Zustimmung als Ablehnung.

Am 18. Juli ist es soweit: Wie auf den Frühling der Sommer, folgt auf den “Bachelor” die “Bachelorette”

Dieses Jahr muss sich RTL besonders schwer getan haben, geeignete Kandidaten zu finden. Nun hat der Sender aber doch 20 Männer präsentiert, die sich bereit erklärt haben, möglichst kamerawirksam um eine Frau, eine aussortierte “Bachelor”-Kandidatin, zu buhlen.

In einer Bildergalerie werden die Paarungswilligen vorgestellt. “20 Single-Männer, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten”, schreibt RTL.

Die “außergewöhnlichen” “Bachelorette”-Kandidaten glänzen mit Tattoos

Und sortiert die Kandidaten schon einmal vor, um zu vertuschen, dass die Herren dem üblichen RTL-Einheitsbrei entsprechen: Zum Beispiel gebe es die Kategorie “Die Außergewöhnlichen”.

Das klingt erst einmal ganz spannend, doch wer jetzt an ausgefallene Hobbys, Berufe oder Lebensentwürfe denkt, der liegt ganz falsch. Es geht hier schließlich um eine RTL-Dating-Show.

Nein, die Außergewöhnlichen glänzen mit....Tattoos. 

Besonders hervorzuheben ist auch die Kategorie “Die Doppelgänger”. Einer der darin einsortierten Männer sieht tatsächlich aus wie eine jüngere Version des Ur-“Bachelors” Paul Janke.

MG RTL D
Kandidat Jan hat eine gewisse Ähnlichkeit mit Paul Janke.

Ein weiterer Kandidat soll laut RTL aussehen wie Daniel Hartwich. Doch die Ähnlichkeit erschöpft sich eher darin, dass der Mann ein Brillenmodell trägt, das dem des Moderators gleicht. 

Mehr zum Thema:“Bachelor in Paradise”: Paul Janke spricht über seinen Penis

“Hot or Not”: Die Singles fallen bei den Zuschauern durch

Noch schlimmer als die willkürliche Aufteilung in seltsame Kategorien ist allerdings die Idee, die Zuschauer die Kandidaten per “Hot or Not”-Prinzip zu bewerten zu lassen. 

Bei jedem Bild mit Spruch des jeweiligen Kandidaten kann man abstimmen. Und die Zuschauer scheinen mit der Auswahl der Männer unzufrieden zu sein: Fast jeder hat mindestens 70 Prozent “Not”-Votes. Viele erreichen sogar eine Ablehnung von über 90 Prozent. 

Kein Wunder, die Männer zeigen sich trotz angepriesener Unterschiedlichkeit im RTL-Einheitslook: Nach hinten gegelte Haare, schmieriges Grinsen und Kleidung, die seit Ende der 80er eigentlich niemand außerhalb des RTL-Kosmos mehr trägt.

Und die Sprüche machen es nicht besser: “Das Aussehen ist nun mal der Türöffner” - “Ich sehe das Leben als Schule.” - “Ich lebe jeden Tag, als ob es mein letzter wäre.” - “Ich bin gekommen, um zu bleiben.”

Nur ein Fitnesscoach, der nach eigener Aussage unter den Vorurteilen gegen seinen Beruf leidet, und ein Kandidat, der sich leider durch ein großes, tätowiertes Kreuz auf der Brust selbst entstellt hat, kommen auf eine Zustimmung von etwa 50 Prozent.  

Es gibt tatsächlich unter den 20 Männern nur einen Kandidaten, der deutlich mehr Zustimmung als Ablehnung bekommt: Alexander Hindersmann schneidet mit 80 Prozent Zustimmung am besten ab. Sein Spruch lautet: “Familie geht über alles.” 

MG RTL D
Alexander schneidet bei der Zuschauer-Bewertung als Einziger gut ab.

Offenbar sind die “Bachelorette”-Zuschauer romantischer veranlagt als gedacht. 

(kiru)