ELTERN
17/07/2018 22:49 CEST

Gefährlicher Trend: Bei der "Zoom Challenge" verletzen Eltern ihre Kinder

Kinder können sich dadurch ernsthafte Verletzungen zuziehen.

  • Die “Zoom Challenge” wird in den USA immer beliebter – dabei kann sie gefährlich enden.
  • Oben im Video seht ihr Aufnahmen von dem fragwürdigen Trend.

Es ist ein besorgniserregender Trend, der momentan in den USA kursiert.

Kinder, Jugendliche, aber auch Erwachsene, setzen sich mit ausgestreckten Füßen auf den Boden und tanzen zu amerikanischem Hip Hop. An einer bestimmten Stelle des Songs verschwinden sie plötzlich aus dem Bild.

► “Zoom Challenge” nennt sich dieser Trend, der auf Facebook, YouTube und Snapchat viele Nachahmer findet.

Die Challenge basiert auf dem Song “Mickey” des amerikanischen Künstlers Lil Yachty. Beim Zuschauer soll wohl der Eindruck entstehen, dass die Person vor der Kamera in einem unsichtbaren Gefährt aus dem Bild rast. 

Doch in der Realität passiert etwas anderes.

Wenn die Textstelle “Trapping out the back streets/ Runnin’ through the packs like a track meet – ZOOM” ertönt, zieht ein Zweiter den Gefilmten an den Beinen schlagartig aus dem Bild, um den gewünschten Effekt herzustellen.

Mehr zum Thema:  Dieses Kinderspiel ist ein neuer tödlicher Trend

Eltern unterschätzen den gefährlichen Trend

In dem Moment kommt es aber oftmals vor, dass der Kopf des Protagonisten hart auf dem Boden aufschlägt.

► Viele Eltern sind sich nicht bewusst, welche Risiken dieser Trend haben kann und nutzen ihre Kinder für ein paar Klicks im Internet aus. 

► Das kann wohl sogar zu schweren Kopfverletzungen führen.

Mehr zum Thema: Ärzte warnen vor Trend unter Frauen: “Peegasm” kann schmerzhafte Krankheiten hervorrufen