BLOG
12/03/2018 20:30 CET | Aktualisiert 12/03/2018 20:30 CET

Wo eine Villa ist, ist auch ein Weg?

Alexandria Courtne
Reiche Nachbarn motivieren

Einfach reich werden. Ja das ist der Traum, das Lebensziel von vielen unserer Mitmenschen. Doch wie bitte erfüllt sich dieser Traum, wenn die eigenen Eltern nicht gerade schwer vermögend sind oder die zuletzt ausgefüllten Lottozahlen (eher gewinne ich Gold bei den olympischen Spielen) genau die richtigen waren? Immerhin gibt es ja bekanntlich im Leben nichts geschenkt. Viel spannender ist jedoch nicht die Frage nach dem “Wie?”, sondern nach dem “Warum?”. Was motiviert uns zum reich werden? Sind es die Filme aus Holly- und Bollywood, die uns das “Goodlife” immer wieder schmackhaft machen? Sind es die Wölfe der Wallstreet? Oder ist es unser persönliches Umfeld, der Wohlstand unserer Umgebung, der uns dazu veranlasst, das klare Ziel von finanzieller Unabhängigkeit zu verfolgen?

Ausgerechnet eine aktuelle Analyse eines deutschen Online-Casinos Namens “DrückGlück” meint nun die Antwort auf diese Frage gefunden zu haben – zumindest legt die Studie gewisse Schlussfolgerungen nahe. Auf die Suche nach dem Reichtum im Internet begaben sich letztes Jahr demnach diverse Deutsche, wie eine Analyse der Google-Suchanfragen zum Thema “Wie werde ich schnell reich?” zeigt. Rund eine viertelmillion mal wurde der allwissenden Suchmaschine nun diese Frage deutschlandweit unterschiedlich oft gestellt. Eine Antwort werden hingegen die wenigsten gefundenen haben, sonst würde ich nicht diesen Beitrag schreiben und Ihr würdet ihn nicht lesen. Die Ergebnisse sprechen demnach eher für einen Mangel an Kreativität als für den unsagbaren Willen reich zu werden.

Mein erster Gedanke: “Wie dumm muss man sein?!”

Doch die Studie hat es in sich. So haben die Urheber der Untersuchung die Anzahl der Suchanfragen pro Bundesland auf 100.000 Einwohner berechnet und mit der realen Anzahl von Millionären in Bezug gesetzt. Das Ergebnis ist verblüffend: In Hamburg, der Stadt mit den meisten Millionären pro 100.000 Einwohner, gab es auch die meisten Suchanfragen rund um die Thematik “reich werden”. Wo eine Villa ist, ist scheinbar auch ein Weg – Korrelation geglückt! Wer hätte gedacht, dass ein Online-Casino mit solchen Weisheiten hausieren geht – man lernt eben niemals aus.

Das schlechteste Verhältnis haben im übrigen die Sachsen, ob dies jedoch auf die sprachliche Diversität zurückzuführen ist, überlasse ich Euch. Hier soll sich schließlich niemand ausgegrenzt fühlen.

Was wir aus der Geschichte mitnehmen können? Schaut Euch einfach täglich ein paar Villen und schöne Autos an, dann kommt der Wille wohl von ganz alleine. Für alle, die weiter am realen Leben partizipieren wollen: Wartet lieber nicht auf die nächste Untersuchung sondern packt die Dinge an. Für einen Schmunzler am Freitagnachmittag hat es jedoch definitiv gereicht.