NACHRICHTEN
21/06/2018 10:30 CEST | Aktualisiert 21/06/2018 12:17 CEST

WM-Spiel gegen Spanien: Irans Mohammadi sorgt mit Einwurf für Lacher

😂😂😂

  • Der Iran hat in der Nachspielzeit gegen Spanien kurz vor Schluss noch einen Einwurf bekommen.
  • Abwehrspieler Mohammadi versuchte sich in einem Trick – der zur Belustigung der Fans nicht funktionierte. 

Spanien will die knappe 1:0-Führung gegen den Iran über die Zeit retten. In der 94. Minute bekamen die Perser noch einen Einwurf in der gegnerischen Hälfte. Die womöglich letzte Chance im zweiten WM-Vorrundenspiel der Iraner am Mittwochabend in Kasan.

Und was machte Abwehrspieler Milad Mohammadi? Der schnappte sich den Ball – und sorgte mit der anschließenden Aktion für Lacher.  

Keine Chance auf einen Ausgleich für den Iran

Mohammadi küsste den Ball. Dann machte er mit dem Ball in der Hand eine Rolle vorwärts und stoppte kurz vor der Seitenlinie. Den Ball warf er dann schließlich doch normal zu seinem Mitspieler – die Chance auf den Ausgleich bekam seine Mannschaft aber nicht mehr. 

Mohammadis Move – jetzt auch bei Fifa 2018

Der kuriose Flic-Flac-Einwurf des 24-Jährigen vom russischen Club FK Achmat Grosny sorgt nun in den sozialen Netzwerken für zahlreiche Lacher.

► Für alle, die wissen wollten, was Mohammadi mit seiner Aktion bezwecken sollte, veröffentlichte der ARD-Radiosender Cosmo das folgende Video:

► “Der iranische Einwurf” – Symboldvideo mit einer Katze ...

... und mit einem Panda-Bären.

► ”Dreieck + Rechter Stick nach unten + Linker Stick zweimal im Kreis drehen.” Der Mohammadi-Move ist jetzt auch im Computerspiel FIFA18 verfügbar, witzelt ein anderer Nutzer.

(mkl)