NACHRICHTEN
15/05/2018 13:11 CEST | Aktualisiert 15/05/2018 13:40 CEST

WM: Das ist die DFB-Nationalmannschaft für Russland 2018

Bundestrainer Joachim Löw stellt seinen vorläufigen deutschen Kader für die Weltmeisterschaft in Russland vor.

Alex Grimm via Getty Images
Löw hat entschieden.
  • Der vorläufige WM-Kader für Russland 2018 steht fest.
  • Wen Bundestrainer Löw für die heiße Phase nominiert hat.

Die Fußball-WM rückt näher: Bundestrainer Joachim Löw hat mit der Berufung von Nils Petersen für eine große Überraschung in seinem vorläufigen Kader für die Fußball-WM in Russland gesorgt. Der Freiburger Angreifer steht als Länderspielneuling im Gegensatz zu Rio-Siegtorschütze Mario Götze und Bayern-Angreifer Sandro Wagner im 27 Spieler umfassenden Aufgebot für das Turnier vom 14. Juni bis 15. Juli.

Unerwartet war auch die Rückkehr von Leverkusens Verteidiger Jonathan Tah in das Aufgebot. Ungeachtet der Debatte um die Fotos mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan gehören Mesut Özil und Ilkay Gündogan wie erwartet zum DFB-Team.

Der vorläufige DFB-Kader für die WM 2018

Name/Position Geburtsdatum Verein Länderspiele Tore

TORHÜTER

       
Bernd Leno 04.03.1992 Bayer Leverkusen 6 0
Manuel Neuer 27.03.1986 Bayern München 74 0
Marc-André ter Stegen 30.04.1992 FC Barcelona 19 0
Kevin Trapp 08.07.1990 Paris Saint-Germain 3 0

ABWEHR

       
Jérôme Boateng 03.09.1988 Bayern München 70 1
Matthias Ginter 19.01.1994 Bor. Mönchengladbach 17 0
Jonas Hector 27.05.1990 1. FC Köln 36 3
Mats Hummels 16.12.1988 Bayern München 63 5
Joshua Kimmich 08.02.1995 Bayern München 27 3
Marvin Plattenhardt 26.01.1992 Hertha BSC 6 0
Antonio Rüdiger 03.03.1993 FC Chelsea 23 1
Niklas Süle 03.09.1995 Bayern München 9 0
Jonathan Tah 11.02.1996 Bayer Leverkusen 3 0

MITTELFELD

       
Julian Brandt 02.05.1996 Bayer Leverkusen 14 1
Julian Draxler 20.09.1993 Paris Saint-Germain 42 6
Leon Goretzka 06.02.1995 FC Schalke 04 14 6
Ilkay Gündogan 24.10.1990 Manchester City 24 4
Sami Khedira 04.04.1987 Juventus Turin 73 7
Toni Kroos 04.01.1990 Real Madrid 82 12
Thomas Müller 13.09.1989 Bayern München 90 38
Mesut Özil 15.10.1988 FC Arsenal 89 22
Marco Reus 31.05.1989 Borussia Dortmund 29 9
Sebastian Rudy 28.02.1990 Bayern München 24 1
Leroy Sané 11.01.1996 Manchester City 11 0

ANGRIFF

       
Mario Gomez 10.07.1985 VfB Stuttgart 73 31
Nils Petersen 06.12.1988 SC Freiburg 0 0
Timo Werner 06.03.1996 RB Leipzig 12 7

Zudem benannte Löw am Dienstag im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund auch den lange verletzten Kapitän Manuel Neuer als einen von vorerst vier Torhütern.

Löw muss bis zum 4. Juni den Kader noch auf die Turniergröße von 23 Profis reduzieren und dann auch einen Torwart streichen.