NACHRICHTEN
15/06/2018 18:00 CEST | Aktualisiert 19/06/2018 12:46 CEST

Spanien – Portugal im Live-Stream: WM in Russland online sehen

Portugal-Star Cristiano Ronaldo wird wohl kein Pardon für Real-Legende Fernando Hierro kennen.

  • Am Freitag, den 15. Juni, treffen Portugal und Spanien im vierten Spiel der Fußball-WM 2018 in Russland aufeinander.
  • Das Spiel gibt es kostenlos im Live-Stream zu sehen – im Video oben seht ihr wie das geht.

Spanien – Portugal im Live-Stream: Am Freitagabend begegnen sich erstmals in dieser WM die Fußballriesen Spanien und Portugal in der Gruppe B zum vierten Spiel der WM-2018.

Das Spiel wird live aus dem Olympiastadion in Sotschi übertragen.

Portugal-Star Cristiano Ronaldo wird wohl kein Pardon für Real-Legende Fernando Hierro kennen. Der Superstar und Weltfußballer könnte beim ersten WM-Schlager zwischen Portugal und Ex-Weltmeister Spanien der große Profiteur vom Trainer-Chaos beim Nachbarn sein.

Portugal gegen Spanien im kostenlosen Live-Stream sehen

Am Freitag, den 15. Juni geht die Vorrunde der Fußball-WM für Spanien und Portugal in der Gruppe B los. Anpfiff am Freitag ist um 20.00 Uhr.

Dieses Spiel wird von der ARD übertragen. Ihr könnt es kostenlos im Live-Stream auf dem Handy, Tablet oder Rechner verfolgen.

Das Erste stellt ebenfalls einen Live-Stream zur Verfügung, den ihr kostenlos verfolgen könnt.

 Portugal – Spanien im Live-Stream des Ersten

Auch der Pay-TV-Sender Sky zeigt 25 Spiele im Live-Stream – darunter auch das Match zwischen Spanien und Portugal. Diese sind allerdings nur mit einem speziellen Abonnement abrufbar und nicht über Sky Go zu sehen. Denn der Sender überträgt die ausgewählten Spiele lediglich auf Sky Sport UHD. 

Voraussetzung für den Empfang der auf Sky gezeigten WM-Spiele ist ein Sky Q / Sky+ Pro Receiver, der die UHD-Inhalte abspielen kann. 

Anzeige

HuffPost-Angebot: Mit dem Supersport Ticket von Sky Ticket erlebt ihr Live-Sportevents im Stream.

1 Monat Supersport bei Sky für einmalig 9,99€ – in der letzten Juni-Woche (Angebot ist gültig bis Ende Juli).

Spanien galt als Topfavorit bei der WM – bis Lopetegui gehen musste

Vor zwei Jahren wurden die Portugiesen Europameister, nun wollen sie die Weltbühne erobern. Ein Coup gegen das aufgewühlte Team von Interimscoach Hierro wäre der erste kleine Schritt für Real-Stürmer Ronaldo auf dem Weg zur größten sportlichen Wunscherfüllung.

“Wir werden dasselbe tun wie 2016: bis zum Ende kämpfen und sehen, was passiert”, kündigte Ronaldo ungeachtet der brisanten Situation für Hierro an. 

Spanien hat einen Erfolgsweg vorgezeichnet: La Roja wurde 2008 und 2010 erst Europa- und dann Weltmeister, ehe 2012 sogar ein weiterer EM-Titel folgte.

Und für 2018 galten sie als einer der Topfavoriten unter Trainer Julen Lopetegui – bis dieser am Mittwoch überraschend gehen musste.