NACHRICHTEN
02/06/2018 10:19 CEST | Aktualisiert 02/06/2018 10:19 CEST

Witten: 14-jähriger Iraner soll auf 18-jährigen Iraker eingestochen haben

Der Jugendliche wurde festgenommen.

Sigel Eschkol / EyeEm via Getty Images
Symbolbild.

Schlimme Szenen in Witten bei Bochum:  Am Samstag kam es gegen 01.50 Uhr in einer Wittener Parkanlage zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 18-jährigen Iraker und einem 14-jährigen Iraner.

Der 18-Jährige wurde dabei durch Messerstiche so schwer verletzt, dass er derzeit in einem Krankenhaus intensivmedizinisch behandelt werden muss.

Ein Tatverdächtiger konnte ermittelt und festgenommen werden. Auf Anfrage der HuffPost bestätigte die Polizei, dass es sich dabei um den 14-Jährigen handelte. 

Weitere Informationen konnten die Ermittler zu diesem Zeitpunkt nicht mitteilen.