NACHRICHTEN
30/08/2018 14:00 CEST

Wismar: 20-jähriger Migrant offenbar von drei Deutschen schwer verletzt

Die Polizei sucht jetzt Zeugen.

ullstein bild Dtl. via Getty Images
Die Tatverdächtigen flohen.
  • In Wismar haben drei Deutsche einen Migranten schwer verletzt. 
  • Sie sollen ihn mit einer Eisenkette verprügelt haben. 

Er befand sich alleine auf dem Heimweg, als es passierte: Am Mittwochabend wurde ein 20-jähriger Migrant in Wismar in Mecklenburg-Vorpommern schwer verletzt.

Drei Deutsch sprechende Tatverdächtige hatten ihn angehalten und ausländerfeindlich beschimpft, wie die Polizei mitteilte. Demnach schlugen sie mit einer Eisenkette auf den 20-Jährigen ein. Er brach daraufhin zusammen, die Tatverdächtigen flohen.

Der Mann wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht

Der junge Mann erlitt eine Nasenbeinfraktur sowie Hämatome im Gesicht und am Oberkörper. Er wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Wie die dpa berichtet, sagte er der Polizei, er sei Syrer.

Die Polizei ermittelt jetzt und sucht Zeugen.