NACHRICHTEN
29/11/2018 14:26 CET | Aktualisiert 29/11/2018 14:27 CET

Winter-Wetter: Sturmböen und Blitzeis – es wird gefährlich auf den Straßen

Die Straßen werden gefährlich glatt.

  • Deutschland wird in den nächsten Tagen von gefährlicher Glätte heimgesucht.
  • Es wird sich sogenanntes Blitzeis bilden.
  • Im Video oben seht ihr, in welchen Regionen es besonders glatt sein wird.

Momentan liegt Deutschland zwischen zwei Luftmassen. Im Westen ist es mild und feucht, im Osten sehr kalt. Die feuchte Luft sorgt für Regen und zieht immer weiter auf den kalten Osten zu.

Das wird gefährliche Folgen haben: Der Regen gefriert direkt, wenn er auf dem Boden aufschlägt. Es bildet sich Blitzeis.

Richtig rutschig wird es am Donnerstag vor allem in Mecklenburg-Vorpommern. In dieser Region werden die Straßen besonders glatt und deshalb auch besonders gefährlich.

Regnerisch wird es auch an der Nordseeküste, dort ist es aber zu warm für Blitzeis. Auch im Süden ist der Boden nicht kalt genug, um es entstehen zu lassen.

Mehr zum Thema:Wetter-Phänomen El Niño – so könnte der Winter in Deutschland werden

Unterschiedliche Luftmassen bilden Blitzeis

Dafür kommt es an den Küsten und hoch oben in den Mittelgebirgen zu Sturmböen. Sachsen und Bayern bleiben trocken und freundlich.

In der Nacht zum Freitag drängen die Regenschauer weiter in den Osten, auch am Freitag selbst halten diese an. Und auch am Freitag ist deshalb Vorsicht geboten. In vielen Regionen werden die Straßen vor allem morgens und abends spiegelglatt sein.

Mehr Wettervorhersagen seht ihr auf weather.com. 

(chr)