LIFE
04/10/2018 13:40 CEST

Wiesn-Besuch: Frau verliebt sich in Polizisten und kommt auf ungewöhnliche Idee

Love is in the air...

golero via Getty Images
Eine 27-Jährige hat sich auf dem Weg zum Oktoberfest in einen Polizisten verliebt. (Symbolbild)
  • Eine junge Frau sieht auf dem Weg zum Oktoberfest einen Polizisten – und verliebt sich auf den ersten Blick in ihn.
  • Weil sie sich nicht traut, den Beamten anzusprechen, kommt sie auf eine andere Idee um ihn doch noch kennenzulernen.

Das Leben kann eben doch manchmal wie ein Hollywoodfilm sein: Eine 27-jährige Frau aus dem bayerischen Traunstein ist am vergangenen Montag auf demWeg zum Oktoberfest, als sie am Münchner Hauptbahnhof einen Polizisten sieht.

Für sie ist es Liebe auf den ersten Blick. Weil sie sich nicht traut, ihn anzusprechen, schickt sie einen Brief an die Polizeistelle.

Und die Beamten spielen gerne Amors Helfer – mit Erfolg!

Liebe auf den ersten Blick: Frau will Polizisten wiedersehen

Wie die Beamten in einer Pressemitteilung geschildert haben, erhielten sie am vergangenen Dienstag eine E-Mail von der 27-Jährigen.

In der Mail erklärte die Frau, was genau ihr widerfahren war: Sie habe einen jungen Bundespolizisten entdeckt, der gemeinsam mit anderen Kollegen am Eingang des Münchner Hauptbahnhofs stand. Der Mann habe ihr sehr gut gefallen.

Die Frau sagte, dass sie Blickkontakt zu dem Mann gesucht und der Beamte den Blick sogar lächelnd erwidert habe.

Die Bayerin schrieb in der Mail:

“Ich wollte ihn ansprechen, wusste aber nicht, ob ich das überhaupt darf, wenn es um so etwas ‘Privates’ geht. Und außerdem war es mir ziemlich unangenehm, genauso wie diese Nachricht, weil ich nicht weiß, ob es angebracht ist.”

Polizisten über die Aktion der Frau: “Sie hat alles richtig gemacht”

Die Beamten der Bundespolizei fanden die Idee offensichtlich großartig: “Die 27-Jährige machte alles richtig”, schrieb die Pressestelle.

Die Polizisten beteiligten sich gerne an der Suche nach dem unbekannten Herzensbrecher.

Wie die Polizei schrieb, tue man “alles Menschenmögliche, um Schmetterlinge irgendwie einzufangen, die sich bereits ausgebreitet haben”.

Die Beamten “fahndeten” nach dem gesuchten Bundespolizisten – mit Erfolg.

Der gesuchte Mann mit blondem Haar und blaugrünen Augen war bereits wenige Stunden nach der E-Mail ausfindig gemacht.

Polizisten: “Wir sind gespannt, ob es bei den beiden funkt”

Dieser erinnerte sich sogar noch an die 27-Jährige: Als Beamte dem 23-Jährigen ein Bild der Frau im sozialen Netz zeigten, sei dem Mann ein “Ja, das ist sie” herausgeplatzt, wie es in der Pressemitteilung hieß.

“Wir sind gespannt, ob es bei den beiden funkt”, schrieb die Bundespolizei.

Zumindest versprach der 23-jährige Polizist, “Kontakt mit der 27-Jährigen aufzunehmen”.

(nr)