BLOG
13/03/2018 21:37 CET | Aktualisiert 13/03/2018 21:37 CET

Wie ein Schnitzel die Beziehung auf Vordermann bringt

 Der Schnitzel- & Blowjob-Day findet seit 2000 jedes Jahr am 14. März statt und gilt als die männliche Variante des Valentinstags. Lange Zeit geisterte dieser kuriose Feiertag als Internetphänomen im Netz umher. Mittlerweile hat sich jedoch herausgestellt, dass dieser Tag durchaus neue Impulse in eine Beziehung bringen kann.

So verführt Sie ihn am Schnitzel- und Blowjob-Day

Natürlich heißt es Schnitzel- & Blowjob-Day, weil viele Männer (außer sie sind Vegetarier oder Veganer) beides gleichermaßen genießen. Einem schönen gemeinsamen Essen (daheim oder im Restaurant) steht also schon einmal nichts im Wege. Doch soll es danach ans Eingemachte, sprich den Blowjob, gehen, bekommen viele Frauen kalte Füße.

Dabei fühlen sich Männer unglaublich beglückt, wenn sie ihre Liebste in voller Aktion im Bett genießen können. Oder, wie es ein Mann einmal sehr direkt ausdrückte:

Die eigene Latte im Mund meiner Frau verschwinden zu sehen, ist ein großartiger Anblick!

Darum hier ein paar von Männern abgesegnete Hinweise, wie sie ihn mit gekonnter Mundakrobatik verwöhnt:

Beginne möglichst langsam und spielerisch mit dem Blowjob. Zelebriere praktisch ein kleines Blowjob-Vorspiel, bevor Du richtig loslegst. Das heißt: Auch die Umgebung seines besten Stücks solltest Du einbeziehen. Streicheln, Küssen, Lecken und vorsichtiges Herantasten sind am Anfang perfekt.

Die Zähne sollten bei einem Blowjob durch die Lippen abgedeckt sein und das Tempo langsam gesteigert werden. Bei einem Blowjob geht es anfangs noch nicht so sehr um das „Rauf – und Runter“ – sondern vielmehr um das, was der Mann da gerade sieht.

Das heißt, ein Blowjob besteht vor allem am Anfang noch nicht aus diesem „Rauf und Runter“, sondern aus einem gekonnten Zungenspiel am Penis und der Eichel und direktem Augenkontakt.

Das Tempo ist im Laufe der Zeit dann von den Reaktionen des Partners abhängig und sollte anhand dieser gesteigert oder verlangsamt werden.

Und zum Schluss noch die Beantwortung einer der wichtigsten Fragen beim Blowjob überhaupt: „Schlucken oder Spucken?!“ Die meisten Männer sind hier der Ansicht:

Wenn Sie schluckt, ist das das Tüpfelchen auf dem i! – Schluckt Sie nicht, ist es aber auch nicht so dramatisch.