BLOG
13/03/2018 20:43 CET | Aktualisiert 13/03/2018 20:43 CET

Widerruf Lebensversicherung: Bares Geld dank Widerrufsjoker!

Es ist längst kein Geheimnis mehr: Das Modell der Lebensversicherung als Altersvorsorge steht vor dem Aus. Immer weniger Rendite fällt für die Verbraucher ab, Tendenz fallend. Kunden, die bereits eine Kündigung erwägen sollten jedoch noch warten. Denn: Ein Widerruf ist in vielen Fällen viel lukrativer. Was dies bedeutet haben wir für Sie zusammengefasst.

Um welche Verträge handelt es sich?

Konkret handelt es sich um solche Verträge, die zwischen dem 29.07.1994 und dem 31.12.2007 abgeschlossen wurden. In Ausnahmefällen, so der BGH, können aber auch Kunden mit Verträgen ab dem 01.01.1991 vom Widerrufsjoker profitieren.

Welche Fehler gibt es? Kann ich sie selbst erkennen?

Viele Verträge enthalten inhaltliche oder formale Fehler, die dazu führen, dass die Verträge unwirksam sind. Besonders innerhalb der Widerrufsbelehrungen sind häufig Fehler zu entdecken. 

Beispielhafte Fehler sind: Der fehlende Hinweis auf die Schriftform (bis zum 31.07.2001) oder die Textform (ab dem 01.08.2001) oder die fehlende Hervorhebung der Widerrufsbelehrung (durch Schriftart, Farbe, Größe, Einrücken oder Umrahmung). Dies sind erste Anzeichen für fehlerhafte Verträge. Da oftmals der Fehler im Detail steckt, ist es jedoch ratsam den Vertrag auch von einem Profi prüfen zu lassen. 

Welche Folgen hat ein Widerruf? Bekomme ich mein Geld zurück?

Auf einen erfolgreichen Widerruf folgt eine Rückabwicklung. Dies bedeutet konkret, dass Sie im Regelfall sämtliche eingezahlten Beiträge zurück erhalten. In einigen Fällen dürfen Versicherer jedoch eine kleine Summe als Entschädigung für den geleisteten Versicherungsschutz während der Laufzeit einbehalten. Allerdings ist trotz dessen ein Widerruf viel lukrativer als eine Kündigung, da der Rückkaufswert hier meist bei nur circa 30 Prozent liegt. 

Lohnt sich der Widerruf für jeden?

In der Regel lohnt sich der Widerruf nicht, sofern Sie eine hohe Garantieverzinsung in Ihrem Vertrag vereinbart haben (bis zu 4% p.a.). Sollten Sie jedoch dringend höhere Summen an Geld benötigen, so ist ein Widerruf fast immer lohnenswerter als eine Kündigung, auch bei einer hohen Garantieverzinsung! 

Widerruf abgelehnt - was tun?

Dies entspricht sogar eher der Regel, als der Ausnahme. Spätestens jetzt sollten Sie sich juristische Hilfe holen und gemeinsam mit einem Rechtsanwalt weiterverfahren. Ganz gleich, ob außergerichtlich oder im Laufe eines Verfahrens: Professionelle Unterstützung ist Gold wert. 

Möchten auch Sie Ihren Vertrag prüfen lassen, so tun wir dies gerne kostenfrei und unverbindlich. Wenden Sie sich dazu einfach an lv@mingers-kreuzer.de und profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung auf dem Rechtsgebiet des Widerrufs Lebensversicherung. Wir freuen uns auf Sie!