BLOG
13/03/2018 20:43 CET | Aktualisiert 13/03/2018 20:43 CET

Widerruf Autokredit: Ihre Rettung vor dem Wertverlust durch das Diesel-Fahrverbot!

Seit ein paar Tagen steht es fest: Die Diesel-Fahrverbote werden bundesweit kommen. Laut einer Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts Leipzig dürfen die Kommunen nun eigenständig entscheiden, inwieweit sie ein Fahrverbot für Diesel-Autos einführen. Die Stadt Hamburg kündigte bereits an, ab April ein Fahrverbot einzuführen. Es ist wohl nur noch eine Frage der Zeit bis die nächsten Städte nachziehen. Unter den Diesel-Fahrern breiten sich zur Zeit vor allem Angst und Ärger aus. Sie sind wütend und fürchten den drohenden Wertverlust. Es gibt jedoch einen Hoffnungsschimmer: Den Widerruf Ihres Autokredits.

Wie Sie Ihr Fahrzeug ohne Wertverlust loswerden! 

Egal, ob Betroffener des Abgasskandals oder lediglich Opfer der drohenden Fahrverbote: Ein Wertverlust Ihres Fahrzeuges ist so gut wie garantiert. Damit Sie nicht der Leidtragende bleiben, können Sie Gebrauch vom Widerrufsjoker machen und Ihr Fahrzeug ohne Kosten zurückgeben. 

Viele Verträge zur Autofinanzierung, seien sie von einer normalen Bank oder aber einer herstellereigenen Bank, enthalten formale oder inhaltliche Fehler, die einen Widerruf heute noch möglich machen. Sie fragen sich wieso? Durch Fehler innerhalb der Widerrufsbelehrung hat die gesetzliche Frist noch gar nicht zu laufen begonnen!

In vielen Fällen einer Autofinanzierung ist diese direkt mit dem Autokauf verbunden, ein sogenanntes Verbundgeschäft. Dies bedeutet, dass beide Verträge das selbe Schicksal erleiden. Wird also der Finanzierungsvertrag widerrufen, folgt eine Rückabwicklung des Vertrages und Sie erhalten die Tilgungsraten zurück, die Sie bereits geleistet haben. Verbunden damit wird auch der Autokauf rückabgewickelt und Sie müssen Ihr Fahrzeug an den Hersteller oder den Händler zurückgeben. So werden Sie Ihr (Diesel-)Fahrzeug ohne Kosten los. Lediglich eine Nutzungsentschädigung für die Zeit, in der Sie das Fahrzeug verwendet haben, kann in manchen Fällen anfallen.

Besonders für Geschädigte des Abgasskandals und des Diesel-Fahrverbots kann dies die Lösung für die aufkommenden Probleme sein.

Für weitere Informationen wenden Sie sich gerne an uns. Wir prüfen Ihren Vertrag im Rahmen einer kostenlosen Ersteinschätzung unverbindlich und wägen Ihre Widerrufschancen ab. Wir kämpfen für Ihr gutes Recht!