NACHRICHTEN
10/10/2018 13:39 CEST | Aktualisiert 10/10/2018 15:01 CEST

WhatsApp: Wenn ihr Fehler macht, können Fremde eure Nachrichten lesen

Top-News To Go.

► Einmal mehr wird eine schwere Sicherheitslücke des Messengerdienstes WhatsApp bekannt.

► Hacker sollen so offenbar mit einem einzigen Videoanruf das gesamte Smartphone kapern können. Natalie Silvanovich , Sicherheitsforscherin von Googles Projekt Zero, hat die Lücke öffentlich gemacht.

rodrigobark via Getty Images

Die Hacker können so über einen Videoanruf von fremder Nummer ein sogenanntes Real-Time Transport Protocol auf das Handy senden und sich Zugriff verschaffen, wie ihr auch oben im Video sehen könnt.

► Damit könnten die Angreifer unter anderem alle Whatsapp-Nachrichten des Betroffenen auslesen – egal ob er ein Apple- oder ein Android-Gerät nutzt.

WhatsApp-Sicherheitslücke: Was ihr tun könnt: 

Die WhatsApp-Entwickler haben offenbar bereits Abhilfe geschaffen. 

Die Lücke soll in den aktuellsten Versionen für Android (von 2.18.302 an aufwärts) und iOS (2.18.93 und höher) bereits geschlossen sein.

Unter dem Menüpunkt “Einstellungen/Hilfe” könnt ihr sehen, ob ihr bereits die neuste Version habt.

Womit WhatsApp zuletzt Schlagzeilen machte:

Ab dem 12. November gibt es eine Kooperation zwischen Google und WhatsApp. Das kann sehr nützlich sein, es gibt allerdings einen Haken: Backups, die älter als ein Jahr sind, werden nicht übertragen. 

Wer also ausschließen will, ältere Daten zu verlieren, sollte bis zum 12. November umbedingt nochmal ein manuelles Backup machen. Wie das funktioniert, seht ihr im Video oben.