NACHRICHTEN
10/12/2018 13:05 CET | Aktualisiert 10/12/2018 13:09 CET

Wetter: Kalte Luft trifft Deutschland – hier wird es jetzt eisig

Zieht euch warm an.

  • Anfang der Woche wird es wieder richtig kalt. 
  • In einigen Teilen Deutschland droht Frost. 
  • Welche Regionen betroffen sind, seht ihr im Video oben. 

Ab Montag wird es wieder sehr kalt. Vereinzelt kommt es in Deutschland zu Frost, montags vor allem in den Bergen. Dort bleibt der Schnee in den Alpen auch liegen. 

Kältefront sorgt für Frost

Dauerfrost herrscht am Montag dann vor allem in den Alpen und in den östlichen Mittelgebirgen. Es bleibt aber in ganz Deutschland sehr kalt. Meist werden nur ein bis sieben Grad gemessen. Am wärmsten ist es noch am Rhein.

Dazu gibt es unbeständiges Wetter. Oberhalb von 400 Metern fällt Schnee, darunter sonst überwiegend Regen. Im Nordosten fegt ein starker Wind. An der See sind sogar Sturmböen mit mehr als 75 Stundenkilometern möglich.

Dienstag: Erst Frost, dann Auflockerung

In der Nacht zum Dienstag bekommt Deutschland einen weiteren Schwall Kaltluft ab. In der Mitte und im Süden muss verbreitet mit leichtem Frost und Temperaturen von bis zu minus fünf Grad gerechnet werden. Außerdem sollten Autofahrer sehr aufmerksam sein, denn auf den Straßen kann es glatt werden. 

Tagsüber lockert es am Dienstag im Westen etwas auf. Im Nordwesten ist sogar viel Sonne möglich. Im Osten bleibt das Wetter wechselhaft. Die Temperaturen pendeln sich zwischen minus zwei und sieben Grad ein.

In den Folgetagen wird es freundlicher. Es bleibt aber kühl, bis am Freitag mildere Luft zu uns kommt. 

Die Wettervorhersage für euren Ort gibt es auch auf Weather.com.

(ame)