ENTERTAINMENT
15/09/2018 10:57 CEST

"Wer wird Millionär“: Jauch will Kandidatin verkuppeln – die reagiert entsetzt

Jauchs Kandidaten trafen leider so gar nicht ihren Geschmack.

RTL
Kandidatin Sandra Tielsch war von den Männern im Studio nicht ganz so angetan.
  • Für eine Spezialausgabe von “Wer wird Millionär” hat Günther Jauch versucht, eine Kandidatin zu verkuppeln. 
  • Der Versuch scheiterte kläglich. 

Für “Wer wird Millionär” hat sich RTL wieder einmal eine Spezialausgabe einfallen lassen. Dieses Mal sollte Kandidatin Sandra Tielsch die ganz große Liebe in der Sendung finden. 

Sie wusste angeblich nichts von ihrem Glück: Nicht, dass Günther Jauch sie aus dem Publikum als Überraschungskandidatin nach vorne holen sollte. Und auch nicht, dass der Moderator ihr gleich darauf sieben Männer für ein Speed-Dating präsentieren würde. 

Leider konnten die Männer Tielsch eher nicht überzeugen. Weder der Kandidat, der sagte, keine Hobbys zu haben, noch der, der seine Backstreet-Boys-Gesangskünste unter Beweis stellen wollte. Und schon gar nicht der, der sagte von dem gewonnenen Geld mit seiner Mutter in den Urlaub fahren zu wollen. 

Die Kandidatin entschied sich für den Koch-Profi

Ihr Fazit: “Ich muss sagen, dass ich keinen von den Männern wiedersehen will.” Da sie sich dann aber doch für einen der Männer als Co-Kandidaten entscheiden musste, wählte sie “DJ Resa” aus. Dieser hatte ihr zum Speed-Date selbstgekochte Nudeln mitgebracht.

Auch wenn es mit der Liebe zwischen den beiden wohl eher nicht klappen wird – in der Show gewannen sie zumindest 32.000 Euro. Tielsch durfte selbst sagen, wie viel davon sie ihrem männlichen Unterstützer abgeben wollte. Sie entschied sich für 4.000 Euro. Man muss Prioritäten setzen.