BLOG
19/02/2018 18:52 CET | Aktualisiert 19/02/2018 18:52 CET

Wenn der Wind sich dreht

Zeitfenster in eine neue politische Ära

Die Frage nach der eigenen Identität ist die Kernfrage unserer Zeit. Gerade in Zeiten von politischen und gesamtgesellschaftlichen Umbrüchen ist es umso wichtiger zu Wissen wo man steht und wohin man will. Sich auf politische Parteien, Patentrezepte oder religiöse Heilsbringer bei der Suche nach einer passenden Antwort zu verlassen, ist nicht zielführend.

“Wer bin ich und wohin geht meine Reise” ist keine esoterische Frage, die nur Personen mit einer Tendenz zum magischen Denken betrifft, sondern sie wird immer mehr zur elementaren Existenzfrage in sich immer stärker wandelnden Zeiten. Trotz aller technologischen und sozialen Errungenschaften des vergangenen Jahrhunderts ist dieser diffizile Weg zur Selbstfindung nicht leichter geworden. Es herrscht vermehrt ein Gefühl der diffusen aber auch konkreten Unsicherheit.

Ein Wandel liegt in der Luft. Immer mehr kristallisiert sich heraus, dass die etablierten politischen Denkweisen und deren Prämissen in eine soziokulturelle Sackgasse führen. Die krisenhaften Entwicklungen der letzten Jahre offenbaren schonungslos die Leere hinter dem gesellschaftspolitischen Leitstern der „offenen Gesellschaft“. Dessen hypermoralischer Schutzwall aus absurden Sprach- und Denkregelungen erodiert langsam im kalten Wind der sozialen Realität. Gesellschaftlicher Sinnverlust und subjektive Orientierungslosigkeit sind Bestandteile eines allgemeinen kulturellen Unbehagens, das sich nicht durch bloßen materiellen Wohlstand befrieden lässt.

Daher braucht es eine neue Form der harmonischen Synchronisation zwischen den Anforderungen der Zeit und der Lebensrealität der Menschen in Europa sowie der ganzen Welt. Die Lösung für eine lebenswerte Zukunft für uns alle liegt in uns selbst und in jedem von uns. Nur wenn wir uns auf unsere Stärken und Identität besinnen und nicht von Ängsten regiert werden, können wir die kommende Herausforderung meistern.

Die Autoren Daniel und Fabio Witzeling versuchen durch die Zusammenführung psychologischer und soziologischer Paradigmen, keine einseitig ideologischen Allheilmittel zu propagieren, sondern nach dem klassischen Schema von Diagnose und Therapie letztendlich beim Individuum und seinem Entwicklungspotential anzusetzen, um Impulse für einen positiven kulturellen und politischen Wandel nach menschlichem Maß zu liefern.

In Kürze erscheint in Co-Autorenschaft mit dem Soziologen Fabio Witzeling das Buch “Wenn der Wind sich dreht: Zeitfenster in eine neue politische Ära” im Verlag “Frank&Frei”.

Buch:

Witzeling, Daniel; Witzeling, Fabio (2018): Wenn der Wind sich dreht : Zeitfenster in eine neue politische Ära. Frank&Frei, Wien. ISBN: 978-3-903236-09-7

Wenn der Wind sich dreht - Zeitfenster in eine neue politische Ära

Verlag Frank&Frei