LIFE
07/12/2018 16:01 CET | Aktualisiert 07/12/2018 16:43 CET

Weihnachten: Mutter schickt Sohn zum Krippenspiel – mit einem Sex-Spielzeug

Die Mutter kaufte das Plastik-Schaf bei Amazon.

  • Eine Mutter schickt ihren fünfjährigen Sohn mit einem aufblasbaren Amazon-Schaf zum Krippenspiel der Schule.
  • Was sie nicht wusste: Das Schaf ist eine Sexpuppe, die ein Loch am Hintern hat.
  • Im Video seht ihr einen ebenso amüsanten Vorfall in der Vorweihnachtszeit: Oma denkt, sie hätte harmlosen Weihnachtsschmuck gekauft – bis ihre Enkelin ihr die Wahrheit sagt.

Die 46-jährige Helen Cox aus Schottland kaufte bei Amazon eine Kinderverkleidung für ihren fünfjährigen Sohn Alfie. Er sollte bei der weihnachtlichen Krippenaufführung der Schule nämlich einen Hirten spielen.

Zu dem Kostüm von Alfie gehörte auch ein weißes aufblasbares Schaf dazu. Wie sich herausstellte, handelte es sich dabei um eine Sex-Puppe.Das berichtet die britische Zeitung “Sun”.

Cox war überrascht, als Alfie nach einer Schulprobe gezwungen wurde, das Schaf wieder mit nach Hause zu nehmen. Die Mutter blies daraufhin das Schaf auf – und stellte mit Entsetzen fest, dass es ein Loch am Hintern hatte. Cox sagte der Zeitung: 

“Ich habe keine Ahnung, ob die Lehrer gemerkt haben, dass es ein Sexspielzeug ist und Alfie es deshalb wieder mit nach Hause nehmen musste. Das ist sehr peinlich! Ich weiß nicht, ob ich lachen oder weinen soll. Wie soll ich das seinen Lehrern erklären?”

Das Kostüm wurde von Amazon als “braunes Schäferkostüm mit aufblasbarem Schaf” betitelt und kostete ungefähr umgerechnet 19 Euro. Mittlerweile wird das Kostüm nicht mehr angeboten.

Plastikschaf hat ein Loch am Hintern

Die 46-Jährige sah sich nun gezwungen, ihren Sohn über das Missgeschick zumindest halbwegs aufzuklären. Daher erzählte sie ihm, dass das Loch am Hintern dafür gedacht sei, das Toilettenpapier des Schafes zu deponieren.

Doch wenig später nahm sie ihm die Plastikpuppe komplett weg. Cox sagte: 

“Du kannst das Tier nicht mehr haben, Alfie. Er fragte aber immer wieder nach dem Warum. Und ich musste einen Grund erfinden.”

Cox habe Alfie dann versucht zu erklären, dass dieses Schaf Lippenstift und eine Schleife trage. Das mache es nicht zu einem “echten” Schaf. Trotzdem wollte der Fünfjährige damit weiterspielen. 

Schließlich griff Cox auf eine fiese Ausrede zurück: Sie behauptete, dass ein Elf das Schaf geklaut habe. 

Die Zeitung “Sun” hat bei Amazon nach einer Stellungnahme hinsichtlich des Verkaufs des Kostüms gebeten. Bisher erhielt sie noch keine Antwort zurück.

(nmi)