LIFESTYLE
13/07/2018 11:07 CEST | Aktualisiert 13/07/2018 11:09 CEST

Hochzeitsplaner: "Ob eine Ehe hält, erkennen wir bei der Vorbereitung"

Die gemeinsame Hochzeitsplanung sagt viel über die Ehe aus.

Getty Images
Viele Hochzeitsplaner können erkennen, ob die Ehe halten wird. (Symbolbild)
  • Bereits vor dem Ja-Wort erkennen viele Hochzeitsplaner, ob das Paar glücklich miteinander werden wird oder nicht.
  • Hier verraten euch Hochzeitsexperten die wichtigsten Zeichen für eine erfolgreiche Partnerschaft.

Paartherapeuten sind nicht die einzigen, die einen Blick dafür haben, ob ein frisch verheiratetes Paar zusammen bleiben wird. 

Wie sich herausstellt, wissen Hochzeitsplaner das ein oder andere über das Potential einer Ehe. Kein Wunder in Anbetracht der ganzen Zeit, die sie mit ihren Kunden in den Monaten vor der Hochzeit verbringen. Die enge Zusammenarbeit mit den Paaren – und sie an ihren guten und schlechten Tagen zu sehen – erlaubt diesen Experten ein gutes Urteilsvermögen darüber, ob Paare auf lange Sicht zusammenbleiben werden.

Im Folgenden verraten Hochzeitsplaner die Zeichen, die für eine gute Zukunft für das Paar sprechen. 

1. Sie sind bereit, Kompromisse einzugehen

Die Fähigkeit eines Paares zu geben und zu nehmen ist entscheidend. Nicht nur wenn es darum geht, sich für einen Veranstaltungsort oder Kuchen zu entscheiden, sondern auch für den Erfolg der Beziehung als Ganzes. Manchmal heißt das, sich in der Mitte zu treffen. Andermal heißt es, euren Partner entscheiden zu lassen, weil ihr wisst, dass er das gleiche für euch tun würde.

“Beim Hochzeitsplanen und Heiraten ist es eine Hauptkompetenz, dass man die Perspektive des anderen verstehen, sich anpassen und zusammen Entscheidungen finden kann, mit denen beide leben können”, sagt Lori Stephenson, Gründerin von “LolaEvent” Productions in Chicago. “Problemlösungsfertigkeiten und die Bereitschaft, zusammen Lösungen zu finden, sind starke Hinweise für den Erfolg von Beziehungen.”

Mehr zum Thema: Experten: So schafft ihr es garantiert, eine gute Rede für jede Hochzeit zu schreiben

► Sogar, wenn es zu Meinungsverschiedenheiten kommt, bleibt ein starkes Paar ruhig und hört dem jeweils anderen wirklich zu.

“Kein Paar muss immer der gleichen Meinung sein, aber sie sollte die Ideen, Erfahrungen und Perspektiven des anderen respektieren und daran arbeiten, sich in der Mitte zu treffen – ohne immer Recht haben zu müssen. Das öffnet die Tür zu einer erfolgreichen Ehe”, sagt Hochzeitsplaner Jove Meyer von “Jove Meyer Events” in New York.

2. Sie konzentrieren sich auf die Ehe, nicht auf die Hochzeit

Eine Hochzeit ist zweifellos eine bedeutende Veranstaltung, aber es ist auch nur ein Tag in einer hoffentlich langen Ehe.

Paare, die ihre Prioritäten geklärt haben, behalten das größere Bild im Auge: Die Ehe. Sie hängen sich nicht an jedem kleinen Problem während der Hochzeitsplanung auf.

“Paare, die sich eher auf auf ihre Ehe konzentrieren als auf die Hochzeit, kümmern sich trotzdem um die Details ihrer Hochzeit, aber drehen nicht wegen Kleinigkeiten bei der Planung oder am Hochzeitstag durch”, sagt Tracie Domino, Gründerin und Kreativdirektorin bei “Tracie Domino Events” aus Tampa im US-Bundesstaat Florida.

“Wenn das Paar nicht durchdreht, weil wir die Zeremonie wegen Regen nach drinnen verlegen müssen oder wenn die Band aus Versehen ein Lied spielt, dass sie nicht spielen soll, ist das ein deutliches Zeichen, dass die Ehe halten wird.”

Mehr zum Thema: Gesünder, erfolgreicher, stressfreier: Verheiratete Menschen leben besser

Planerin Maggie Gaudean, Mitgründerin von “Pop! Wed Co.” hat eine ähnliche Beobachtung bei den Paaren, mit denen sie gearbeitet hat, gemacht. Die Glücklichsten “schlagen nicht wegen allem, das nicht Pinterest-perfekt ist, die Hände über dem Kopf zusammen”.

Sie sind einfach überglücklich, dass sie heiraten”, sagt sie. “Wenn all der Glitzer und Glamour weg ist, sitzt du einfach in Jogginghose neben deinem neuen Gatten auf dem Sofa und die Ehe ist alles, was noch da ist. Und das ist das beste daran.”

3. Sie planen ihre Hochzeit gemeinsam als Team

Es ist nicht ungewöhnlich, dass ein Partner die Führung bei der Planung übernimmt. Besonders wenn dieser Mensch die Arbeit angenehmer findet oder mehr Zeit damit verbringen kann. Aber wenn ein Partner alles zu sagen hat und der andere gar nicht in die Entscheidungsfindung einbezogen wird, könnte das heißen, dass das Paar auch in anderen Gebieten der Beziehung nicht als Team arbeitet. 

“Paare, die beide mit mir an einer Telefonkonferenz teilnehmen, die beide zu einem Verkäufertreffen erscheinen und Aufgaben gerecht verteilen, bleiben eher zusammen”, sagt Planerin Liz Coopersmith von “Silver Charm Events” aus Los Angeles.

“Ich hatte einen Bräutigam, der Tacos bei der Hochzeit wollte. Sie sind zu fünf verschiedenen Taco-Restaurants gegangen, bevor sie sich für eines entschieden haben. Sie ist jedes Mal mitgekommen, weil es ihm wichtig war, dass sie die Tacos auch mag.”

4. Sie sind sich über das Hochzeits-Budget einig

Es ist kein Geheimnis, dass Geld einer der größten Stressfaktoren in der Ehe ist. Paare, die bei den Hochzeitsausgaben einer Meinung sind oder sie zumindest durchsprechen können, sind besser auf die großen Diskussionen über Kredite, Rechnungen und Ausgaben für Kinder vorbereitet, die ihnen noch bevorstehen.

 “Egal ob ihr eure Hochzeit selbst zahlt oder die Familie euch dabei hilft – ein offenes Gespräch über eure finanziellen Prioritäten zu führen und sich keine Geldprobleme zu verschweigen sind der Schlüssel bei einer Hochzeitsplanung und im späteren Leben”, sagt Stephenson.

“Niemand sollte über beide Ohren verschuldet in eine Ehe eingehen, weil er eine Party geplant hat, die für seine Verhältnisse zu teuer war.”

5. Sie können sich gegen aufdringliche Familienmitglieder durchsetzen

Sobald man verlobt ist, fangen die Eltern und Geschwister – ja, sogar Cousins zweiten Grades – an, ungefragt ihre Meinungen über eure Hochzeit zu äußern. Wenn beide Partner ein gesundes Verhältnis zu ihren Familien haben, werden sie diesen “Rat” hören und höflich ignorieren, wenn er ihnen nicht passt.

“Wenn ein Bräutigam die Ideen seiner Mutter über die seiner zukünftigen Frau stellt, ist das nicht gut”, sagt Planerin Summer McLane von “My Simply Perfect Events” aus Atlanta. 

“Es kommt Zeitpunkt, ab dem ein Paar als Einheit handeln muss. Unabhängig von ihren Familien. Oftmals machen anmaßende Familien einem das Leben schwer. Wenn Braut oder Bräutigam die Seite ihres Partners einnehmen, ist es perfekt. Es zeigt, dass sie ihren Partner beschützen, wenn er das braucht.” 

6. Sie haben realistische Vorstellungen von Hochzeit und Ehe

Paare, die für die unvermeidbaren Steine im Weg gewappnet sind, sind besser darauf vorbereitet, lange zusammen zu bleiben. Ob es nur ein Hochzeitswarenverkäufer ist, der spät dran ist oder eine harte Zeit in der Beziehung.

“Erwartet ihr Sonne, Mond und Sterne für ein kleines Hochzeditsbudget? Erwartet ihr die volle Kooperation von Mutter Natur an eurem großen Tag und beschwert euch über trübes Wetter?”, fragt Stephenson. “Erwartet ihr, dass alles auf die Minute genau getaktet ist, was keine Spontanität an eurem großen Tag zulässt?”

Das sind alles Zeichen dafür, dass eure Erwartungen unrealistisch sind und ihr daran arbeiten müsst.”

7. Sie können schwierige Unterhaltungen ohne Streit führen

Sogar die harmonischsten Paare haben manchmal Meinungsverschiedenheiten. Der Trick ist, diese Streitpunkte zu bearbeiten. Schreit ihr euch an, beschimpft euch oder mauert euch ein? Oder holt ihr tief Luft und drückt eure Gefühle auf ehrliche und erwachsene Art aus?

Hochzeitsplanung hilft den Paaren auch schwierige Unterhaltungen und unangenehme Themen (wie Geld und Familie) anzusprechen. 

“Beim Hochzeitsplanen geht es nicht nur um hübsche Blumen und Kuchen”, sagt McLane. 

“Ich bin oft Teil von schwierigen Unterhaltungen. Wenn ein Paar offen, ehrlich und realistisch ist, dann ist es ein tolles Zeichen für sie, dass die Ehe halten wird”, erklärt die Hochzeitsplanerin. 

“Ich hatte schon Bräutigame, die finanzielle Probleme vor ihrer Braut geheim hielten. Das ist unangenehm für mich. Denn wer vor der Hochzeit hinterhältig ist, ist es auch nach der Hochzeit.”

Dieser Artikel erschien zuerst in der HuffPost USA und wurde von Moritz Diethelm aus dem Englischen übersetzt und angepasst.

(nc)