NACHRICHTEN
17/01/2019 11:03 CET

WDR räumt Fehler ein: In drei Dokus trat Paar unter anderem Namen auf

Top-News To Go.

Hans-Peter Merten via Getty Images
Der WDR muss sich unangenehmen Fragen stellen.

In drei Filmen der Dokumentationsreihe “Menschen hautnah” im WDR Fernsehen gibt es nach Angaben des Senders Fehler und Verstöße gegen journalistische Standards.

Eine Sprecherin des Senders betonte am Donnerstag in Köln jedoch, dass die Darstellungen - von diesen Ungenauigkeiten abgesehen - der Wahrheit entsprächen und nicht etwa gestellt seien.

Die drei Produktionen stammen von derselben Journalistin, die als freie Autorin für den WDR arbeitet. In den drei Sendungen tritt jeweils dasselbe Paar auf, aber unter unterschiedlichen Namen. Die Fehler beträfen Jahreszahlen und Altersangaben. Über den Fall hatte die “Süddeutsche Zeitung” berichtet.