LIFE
27/09/2018 00:32 CEST

Waschbär fällt aus dem 9. Stock – dann applaudiert unten die Menge

Das Tier schlägt auf und rennt sofort davon.

  • Ein Waschbär ist eine Hauswand hochgeklettert und dann aus dem neunten Stock etwa fast 20 Meter in die Tiefe gefallen.
  • Unten angekommen schlägt das Tier im Sand auf und rennt davon. 
  • Das Video oben zeigt den Sturz des Tieres. 

An einem Strand von New Jersey, in den USA, ist ein Waschbär an der Fassade eines Hochhauses hochgeklettert.

Auf der Höhe des neunten Stocks angekommen, fällt das Tier plötzlich 18 Meter in die Tiefe, ein Passant hält den Sturz mit seinem Smartphone fest. Das Video zeigt, wie der Waschbär die Wand hochklettert und kurz darauf plötzlich in die Tiefe stürzt. 

Das Verblüffende: Das Tier überlebt den Sturz. Es landet im Sand und rennt sofort davon. Einige der Menschen, die sich am Strand aufhalten, erschrecken, als das Tier in die Tiefe stürzt. 

Als sich der Waschbär nach dem Sturz aufrappelt und davonrennt, applaudieren und jubeln einige. Sie scheinen davon auszugehen, dass es dem Tier gut geht.

Unklar, ob das Tier verletzt wurde

Ob das Tier aber wirklich keine Verletzungen davongetragen hat, ist unklar. Der “Welt” sagte der Wildtierexperte Dirk Ehlert, dass ein solches Verhalten, wie in dem Video, für Waschbären nicht ungewöhnlich sei. 

Die Tiere würden in urbanen Ballungsgebieten öfters Häuser hinaufklettern, sagt Ehlert. Der Sturz sei aber etwas seltsam, da nicht genau zu erkennen sei, ob der Waschbär absichtlich abspringt oder aus Versehen fällt. 

Der Experte meint, dass Waschbären durchaus schreckhafte Tiere seien. Die Person, die in dem Gebäude auf dem Balkon steht, könnte für das Tier eine Bedrohung dargestellt haben. In dieser Schockreaktion könne sich das Tier dann fallen gelassen haben.

So oder so hat das Tier Glück, diesen hohen Sturz überlebt zu haben.

(mf)