BLOG
19/04/2018 18:03 CEST | Aktualisiert 19/04/2018 18:03 CEST

Was macht einen guten Digital Leader aus? - Top-Experten antworten

Das sagen Experten zum Thema Digital Leadership

Pixabay
Digital Leadership verändert die Unternehmensführung

 

Die Digitalisierung verändert traditionelle Führungsansätze. Warum könnte in Zukunft Führung noch wichtiger werden? Wie baut man als Führungskraft eine digitale Arbeitskultur auf? Wie stellt eine Digital Leader Agilität her? Diese und weitere Fragen habe ich Top-Experten wie Ines Gensinger, Anne M. Schüller, Holger Nauheimer, Alex T. Steffen, Urs M. Krämer und vielen weiteren tollen Autorinnen und Autoren gestellt. Hier finden Sie die einzelnen Beiträge der Experten:

Das sagen Experten zum Thema Digital Leadership

Urs M. Krämer: Digital Leadership oder die Kunst, zuversichtlich zu zweifeln

Bewährte Management-Methoden verlieren in der digitalen Welt ihre Bedeutung. Der Erfahrungsschatz aus dem analogen Zeitalter hat seine Halbwertszeit überschritten. Die Rolle der Führung muss sich daher grundlegend verändern. Urs M. Krämer fragt in seinen Beitrag, womit Führungskräfte ihren Führungsanspruch rechtfertigen, wenn Mitarbeiter immer mehr wissen als sie und Unternehmen längst hierarchiefrei sind.

Urs M. Krämer ist CEO von Sopra Steria Consulting

Bernd Wiest: Digital Leadership - alten Wein in neuen Schläuchen vermarkten?

Man nehme ein erfolgreiches Konzept aus der Welt der IT-Startups, übertrage es auf eine althergebrachte Unternehmensaufgabe und mische die Begriffe. So wird Management agil, Changemanagement zur digitalen Transformation und Führungskräfte zu Digital Leaders. Das schnelle Rezept für innovative Methoden und Strategien ist häufig ein intelligentes Kopierverfahren. Bernd Wiest stellt sich in seinem Beitrag die Frage, was wirklich dahinter steckt.

Bernd Wiest ist Digital HR Transformation Architect

Anne M. Schüller: Erneuerung der Unternehmenskultur: #ACDC + Kundenfokus ist die Zauberformel dafür

“Disrupt yourself before you get disrupted” - um ein Redesign der Unternehmenskultur kommt man nicht herum um sich auf die Zyklen einer Hochgeschwindigkeits-Zukunft vorzubereiten. Im Beitrag von Anne M. Schüller erfahren Sie wie Sie mit der Zauberformel der Transformation #ADCD in der Zukunft erfolgreich sind. Warum Sie Treiber werden sollten um nicht vertrieben zu werden. Lesen Sie über neue Geschäftsmodelle junger Disruptoren wie Game Changer und Internetkrieger sowie der Macht der Kunden, die alles entscheidet.

Anne M. Schüller ist Management-Vordenkerin, Keynote-Speakerin und Bestsellerautorin

Julia Schwägerl: Kein Diktat, sondern kreatives Schreiben: Digitalisierung

Effizienz, Transparenz, Sicht- und Messbarkeit - Mitarbeiter arbeiten Prozesse immer schneller und standardisierter ab. Auch Führungskräfte unterliegen längst diesem Takt und dieser Art des hoch rationalen und rationalisierten Denkens und Urteilens. Julia Schwägerl fragt sich in Ihrem Beitrag, ob das als Konzept und Haltung zu Arbeit, Zusammenarbeit und Führung ausreichend und zukunftsfähig ist. Sie sieht die Unterordnung sich rasant ablösender technologischer Trends und die Einsparung von Personal als eine zu kurzfristige Lösung. Sie zeigt, worin ihrer Meinung nach die eigentliche Mammutaufgabe, vor die die Digitalisierung Unternehmen, Mitarbeiter und Führungskräfte stellt, sieht, nämlich im Freisetzen von bisher ungenütztem Mitarbeiterpotential.

Julia Schwägerl ist Projektmanagerin bei update-training

Christoph Schumacher: Digital Leadership - Was ist heute anders?

Was bedeutet Leadership im Zeitalter der Digitalen Transformation? - das zeigt Christoph Schumacher in seinem Beitrag auf. “Gute Leadership bleibt gute Leadership, Digitale Transformation hin oder her!” Dem stimmt der Autor zu, aber er gibt zu bedenken, dass einige Aspekte, die früher von vielen Führungskräften als eher nebensächlich betrachtet wurden, plötzlich Macht entscheidend sind. Christoph Schumacher stellt Ihnen auch eine Checkliste mit Assessment zur Verfügung. Anhand dieser können Sie sich testen und selbst beurteilen, wo sie in Sachen Digital Leadership heute stehen.

Christoph Schumacher ist GF der Agentur Dunkelweiss

Dominic Lindner: Digital Leadership in KMU – Eine Betrachtung aus Sicht von Führungskräften

Dominic Lindner forscht zu agilen Unternehmen und hat gemeinsam mit Tobias Greff eine Studie zu “Digital Leadership in KMU - Eine Betrachtung aus Sicht von Führungskräfte” durchgeführt. Dazu haben die beiden Autoren der Studie 66 Führungskräfte nach ihren aktuellen Herausforderungen befragt. In seinem Beitrag gibt er uns einen ersten Einblick in diese Studie: Was sind die Herausforderungen eines Digital Leaders und wie kann dieser die Digitalisierung meistern.

Dominic Lindner ist Doktorand an der Universität Erlangen-Nürnberg

Alex T. Steffen: Unternehmensberater sind keine digitalen Transformer

Warum ist die Digitale Transformation so langsam? Wie kann die Digitale Transformation schneller ablaufen? Wenn Führungskräfte nicht mehr weiter wissen, holen sie sich einen Berater ins Haus. Aber warum helfen herkömmliche Beratungsansätze nicht weiter und wieso können nur Digitale Berater Führungskräften helfen? Das erklärt Ihnen Alex T. Steffen in seinem Beitrag und bietet Ihnen als Führungskraft eine Checkliste an, die hilft, einen Digitalen Berater zu identifizieren.

Alex T. Steffen ist Keynote Speaker & Berater für digitale Strategien, Innovation und Unternehmenstransformation

Holger Nauheimer: Servant Leadership - oder was?

Holger Nauheimer beschäftigt sich mit der Frage, was wir im Jahr 2018 unter dem schwammigen Begriff “Leadership” zu verstehen haben. Sollten wir der oft gebrauchten Umschreibung “Servant Leadership” unsere Aufmerksamkeit zuwenden, wenn wir über Digital Leadership sprechen? Er bietet Ihnen eine Rückschau, worauf unser heutiges Verständnis von Leadership beruht und wie und wodurch sich Rolle und Aufgabenstellung von Teams und Führung verändert hat. Welche Fähigkeiten braucht ein Servant Leader oder ist es alles eine Frage des richtigen Mindsets?

Holger Nauheimer ist Partner bei orange cpm, Organisationsentwickler und Leadershipcoach

Ines Gensinger: Was macht einen guten Digital Leader eigentlich aus?

Schon seit Jahren bedeutete gute Führung dasselbe wie heute. Warum sprechen wir dann eigentlich von einem Digital Leader? Führung hat schon immer bedeutet, mit gutem Beispiel voran zu gehen und die Mitarbeiter auf dem Weg mitzunehmen. Ines Gensinger zeigt uns in ihrem Beitrag, was also einen Digital Leader auszeichnet. Schlechte Chefs zu charakterisieren ist einfach, die kennen die meisten von uns. Diese sind im wahrsten Sinne des Wortes „Vorgesetzte“ und haben ausgedient. Sie stellt uns das Skill- und Mindset von Führungskräften vor, die für einen Digital Leader ihrer Meinung nach maßgeblich sind.

Ines Gensinger ist Autorin & Head of Business and Consumer Communications bei Microsoft Deutschland

Alle Beiträge finden Sie hier in einer kompakten Zusammenfassung.

Über TimeTac Zeiterfassung

Wir unterstützen Führungskräfte und Mitarbeiter bei der Erfassung und Verwaltung der Arbeitszeiten, Projektzeiten und Abwesenheiten. TimeTac zählt zu den führenden Anbietern betrieblicher Online Zeiterfassung im deutschsprachigen Raum.