NACHRICHTEN
26/07/2018 16:58 CEST | Aktualisiert 26/07/2018 21:26 CEST

Waldbrand bei Potsdam: Bewohner sollen sich auf Evakuierung vorbereiten

Top-News To Go.

► In der Nähe des Autobahndreiecks Potsdam steht seit Donnerstagnachmittag ein größeres Stück Wald in Flammen. In dem Gebiet brennen etwa 90 Hektar Wald.

Oben im Video: Hier kämpft die Feuerwehr gegen die Flammen im Wald

► Die Polizei sperrte die Autobahn A9 vom Autobahndreieck in Richtung Leipzig, wie das Polizeipräsidium mitteilte. Auch eine Sperrung der Gegenrichtung werde erwogen, sagte ein Sprecher.

Die Feuerwehr empfiehlt den Anwohnern des Ortes Fichtenwalde, sich auf eine Evakuierung vorzubereiten. “Legen Sie Kleidung und wichtige Dokumente/Medikamente bereit. Schalten Sie Rundfunk und Fernsehen ein”, hieß es. Anwohner in unmittelbarer Nähe des Brandes sollten Fenster und Türen schließen. 

Das müsst ihr über die Waldbrandgefahr in Deutschland wissen: 

Der Deutsche Wetterdienst stufte die Waldbrandgefahr am Mittwoch in weiten Teilen Nord- und Mitteldeutschlands als hoch (Stufe 4 von 5) ein, im Nordosten gilt sogar die höchste Warnstufe. Voraussichtlich soll sich die Lage erst am Samstag etwas entspannen. 

dwd

Hartmut Ziebs, Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes, sagt: “Die Waldbrandgefahr in Deutschland ist extrem hoch, und wir brauchen dringend Regen, damit diese gemindert wird.”

Derzeit wüten Waldbrände in Griechenland. Mindestens 82 Menschen kamen bisher ums Leben. 

Mit Material der dpa.

(chr)