BLOG
29/07/2018 17:20 CEST | Aktualisiert 29/07/2018 17:20 CEST

Volks –und Raiffeisenbanken – Tausende falsche Immobilienkredite?

Nachdem bekannt wurde, dass bereits bei Immobilienscout Kunden abgezockt wurden, gibt es nun auch bundesweit bei knapp 1000 Volks- und Raiffeisenbanken bedenken.

Wie kommt es zu dieser Anschuldigung?

Grund dafür soll eine Software sein, die mit falschen Werten arbeitet. Diese wird seitens der Banken dazu verwendet, um den Wert einer Immobilie zu errechnen.

Im Fokus liegt hier der Bodenrichtwert, welcher den durchschnittlichen Quadratmeterpreis des Grundstückes wiederspiegelt. Dies wird mit einigen weiteren Daten von der Software benötigt, um den Wert der Immobilie zu bestimmen.

Stichprobenartige Überprüfungen

Tests haben ergeben, dass einige Orte falschen Bodenrichtwertzonen zugeordnet sind, womit der Preis pro Quadratmeter um teilweise Hunderte Euro geringer ist. Für die Verbraucher heißt das, dass sie mehr Zinsen zahlen müssen, da bei Immobilien mit geringerem Wert höhere Zinsen fällig werden.

Von Seiten der betroffenen Firmen wird dies allerdings bestritten.

Bei Fragen zum Thema Immobilienkredit oder dem Wunsch diesen zu widerrufen, wenden Sie sich gerne vertrauensvoll an uns!