LIFESTYLE
22/12/2017 13:51 CET | Aktualisiert 22/12/2017 15:38 CET

Viki Varga und Graziano Pellè begehen einen der dämlichsten Fehler, die man am Strand machen kann

Das Promi-Paar sorgt für Kopfschütteln.

  • Ein Foto von Model Viki Varga und Fußballer Graziano Pellè wirft kein gutes Licht auf die beiden
  • Sie zeigen sich am Strand - und begehen einen der unverzeihlichsten Fehler, die man am Meer machen kann

Es gibt eigentlich nicht viele Regeln, die es in einem Urlaub am Meer dringend zu beachten gilt.

Dazu gehören: den Plastikmüll wieder mitnehmen, den man angeschleppt hat. Nicht baden gehen, wenn die Küstenwache vor Haien warnt. Und: Seesterne nicht aus dem Wasser holen, sonst sterben sie.

Bedauerlicherweise sind allerdings längst nicht alle Menschen in der Lage, gerade diese letzte Regel zu beachten. Und das, obwohl an fast jedem Strand, an dem Seesterne leben, mit unübersehbaren Hinweisschildern auf die Gefahr für die sensiblen Meeresbewohner hingewiesen wird.

Todesurteil für die Meeresbewohner

Täglich posten Menschen Fotos im Internet, in dem sie zufrieden grinsend einen Seestern in die Kamera recken. Dass das Meereswesen für das Angeber-Urlaubsfoto sein Leben lassen muss, scheint ihnen nicht bewusst oder schlichtweg egal zu sein.

Allein der Hashtag #starfish liefert auf Instagram über 1.100.000 Treffer. Viele davon zeigen Touristen, die im Wasser stehend einen Seestern in den Händen halten.

Besonders schlimm ist, wenn die Bilder von jemandem kommen, dessen Fotos sehr viele Menschen erreichen.

Zum Beispiel von Viktoria Varga, Model und Freundin des italienischen Profifußballers Graziano Pellè. Sie postete am gestrigen Donnerstag ein Foto, aufgenommen auf der Isla Saona in der Dominikanischen Republik.

A post shared by VIKTORIA VARGA (@vikyvarga) on

“Erinnert euch in dieser Zeit des Jahres daran, den Sternen in eurem Leben dankbar zu sein”, schreibt Varga. Dazu recken sie und ihr braungebrannter Liebster je einen Seestern in die Kamera.

Ein bisschen mehr Verantwortungsbewusstsein, bitte

10.000 von Vargas 232.0000 Follower haben das mehr als fragwürdige Foto bereits mit “Gefällt mir” markiert (Stand 22.12.). Den meisten von ihnen scheint es auch gar nichts auszumachen, dass das Promipärchen auf dem Foto einen ziemlich dummen Fehler begeht.

Mehr zum Thema: Ich habe versucht, in meinem Alltag komplett auf Plastik zu verzichten - und bin kläglich gescheitert

Lediglich einige wenige Instagram-Nutzer kommentieren verärgert unter dem Bild. “Die Seesterne dürfen nicht aus dem Wasser genommen werden”, schreibt eine Userin. “Die Seesterne sind zum Tode verdammt”, empört sich ein anderer.

Sicherlich: Intelligenz ist keine Frage der Bekanntheit. Aber von Prominenten, die eine große Reichweite im Internet haben, sollte man eigentlich schon ein wenig mehr Verantwortungsbewusstsein erwarten können.

 

(ks)