NACHRICHTEN
01/08/2018 12:29 CEST | Aktualisiert 01/08/2018 12:51 CEST

Veronica Ferres spricht über Hirnhautentzündung: "War dem Tod sehr nahe"

Die Schauspielerin fiel ins Koma.

Gary Gershoff via Getty Images
Im Jahr 1999 wäre die Schauspielerin nach eigenen Aussagen fast gestorben.
  • Veronica Ferres ist laut eigenen Worten beinahe an einer Hirnhautentzündung gestorben.
  • Nun spricht die Schauspielerin das erste Mal über ihre Nahtod-Erfahrung.

Schauspielerin Veronica Ferres war nach eigenen Worten dem Tod bereits sehr nahe: Es sei im Jahr 1999 gewesen, als sie wegen einer Hirnhautentzündung ins Koma gefallen sei.

Die 53-Jährige erzählte dem Magazin “Bunte”, dass sie damals nicht sicher gewesen sei, ob sie die Krankheit überlebe.

“Dazuliegen, meine Mutter am Fußende des Bettes, mit ihr sprechen zu wollen und es kommt nichts - da wusste ich, es ist ernst. Ich war dem Tod sehr nahe.”

Nur weil der Notarzt sofort eine Rückenmarkspunktion durchgeführt habe, sei sie damals gerettet worden.

Mit Material der dpa