LIFESTYLE
22/01/2018 14:00 CET | Aktualisiert 31/01/2018 15:17 CET

Diese 12 Fragen solltest du deinem Partner stellen, bevor ihr heiratet

Sonst könnte es zu bösen Überraschungen kommen.

Pekic via Getty Images
Welche wichtigen Fragen stellen sich Partner nicht, sollten es aber dringend tun?
  • Am Anfang einer Beziehung scheinen Partner wie füreinander geschaffen 
  • Doch bevor ihr mit der rosaroten Brille eine gemeinsame Zukunft plant, solltet ihr eurem Partner diese 12 Fragen stellen

Eheexperten raten Paaren oft dazu, sich bestimmte Fragen zu stellen, bevor die Beziehung ernst wird. Das sind Fragen wie: “Möchtest du irgendwann Kinder?“, “Wie ist deine Einstellung zu Religion?“, oder “Hast du Schulden?“

Aber es gibt andere unkonventionelle Gesprächsthemen, die noch viel mehr über eine Person und dessen Erwartungen von einer funktionierenden Ehe aussagen.

Die HuffPost hat sich mit Beziehungsexperten gefragt: Welche wichtigen Fragen stellen sich Partner nicht, sollten es aber dringend tun?

Mehr zum Thema: Die Fragen, die deine Beziehung retten werden

Lest euch folgende Punkte durch, bevor ihr zum Traualtar marschiert.

1. Wie viel Zeit brauchst du für dich selbst?

“Am Anfang einer Beziehung wollen Verliebte meist jede Sekunde miteinander verbringen. Das sagt aber wenig darüber aus, wie viel Zeit ihr sonst für euch selbst benötigt.

Mit Freude verzichtest du in der Verliebtheitsphase auf deinen Samstagmorgen mit Kaffee und einem Buch. Doch wenn die Hormone erst einmal wieder in ihren Normalzustand zurückgekehrt sind, könntest du dich nach genau diesen Momenten sehnen.

Ein simples Gespräch über die Zeit, die du gerne alleine oder mit engen Freunden verbringst, kann Abhilfe schaffen. Sonst bekommt dein Partner schnell den Eindruck, dass du nicht gerne mit ihm zusammen bist oder ihn gar ablehnst. Dabei willst du einfach nur deine Batterien auffüllen.“ – Ryan Howes, Psychologe

2. Wenn wir 5000 Euro gewinnen würden, für was würdest du es ausgeben wollen?

“Frisch verliebte Paare reden so gut wie nie über Geld. Und doch sind Finanzen ein ausschlaggebendes Thema, wenn es in der Beziehung ernster wird.

Bist du beispielsweise ein konservativer Planer, wird dich folgende Aussage mehr erfreuen: ‘Lass uns das Geld in einen Bausparer anlegen’.

Bist du jedoch der impulsive Typ, hat man dich eher mit einem spontanen Trip nach Las Vegas im Boot.

Eine Frage wie diese hilft dabei, zu konkretisieren, ob eure Werte in Bezug auf Geld zu verschieden sind für eine funktionierende Beziehung.“ – Karl Pillemer, Professor für menschliche Entwicklung an der Cornell University und Autor von “30 Lessons for Loving“

3. Hast du mehr Angst davor, abgelehnt oder eingeengt zu werden? 

“Diese Frage sagt viel aus. Bist du eher der anhängliche Typ oder ein Freigeist? Je eher ihr beide das herausfindet, desto einfacher wird es, mit persönlichen Unterschieden umzugehen.“ – Celeste Hirschmann, Sexexpertin und Autorin von “Making Love Real“

4. Wie möchtest du deine Eltern später unterstützen ?

“Viele von euch werden einmal Teil der ‘Sandwich-Generation’ werden. Das bedeutet: Daheim habt ihr abhängige Kinder – und irgendwann abhängige Eltern, die auch Fürsorge benötigen.

Inwieweit möchtest du deine Eltern im Alter unterstützen? Wirst du finanziell zuständig für sie sein? Ziehst du es vor, dass sie in einem Pflegeheim leben?

Mit deinem Partner solltest du ein gewisses Verständnis über deine und die Wünsche deines Partners schaffen. Denn das kann große Lebensentscheidungen drastisch beeinflussen.

Zum Beispiel darüber, wo ihr leben werdet, wie groß euer zukünftiges Haus werden soll, über eure langfristigen Investitionen und Ersparnisse.

Für viele ist die Pflege der Eltern indiskutabel. Daher solltet ihr sie früh in der Beziehung besprechen.“ – Laura Heck, Beziehungstherapeutin und Gründerin der Online-Beziehungstherapie-Serie “ForBetter“

5. Während eines Streits: Redest du eher so lange, bis eine Lösung aufkommt? Oder verlässt du den Raum um nachzudenken und die Diskussion dann fortzusetzen?

“Viele meiner Kunden haben sehr unterschiedliche Arten, einen Konflikt zu lösen. Der Eine möchte einen Streit so schnell wie möglich begleichen.

Der Andere ist erst einmal überfragt und braucht Zeit zu Nachdenken, bevor er zu einer Lösung kommen kann.

Ersterer fühlt sich zurückgelassen, Zweiterer ist komplett überfordert.

Keine gute Ausgangssituation für eine funktionierende Beziehung. Erkennt ein Paar solche Muster jedoch früh, kann das eine Menge Ärger ersparen.“ – Vicki Stark, Psychotherapeutin und Leiterin der Sedona Counseling Centers of Montreal

6. Bist du monogam?

“Leider sind wir der Meinung, dass es nur eine Art von Beziehung gibt. Aber in Wirklichkeit gibt es ganz viele Formen.

Es kann zu großen Überraschungen kommen, wenn du einfach annimmst, dein Partner sei monogam. Denn nicht jeder lebt diese Art von Beziehung.

Kleiner Tipp: Wenn du eine ehrliche Antwort möchtest, musst du urteilsfrei fragen. Sonst wird sich dein Partner unsicher fühlen, die Wahrheit zu sagen.“ –Danielle Karel, Sexexpertin und Autorin von “Making Love Real“

7. Was schätzt du als “Fremdgehen“ ein?

“Niemand möchte über dieses Thema sprechen. Vor allem nicht, wenn die rosarote Brille noch nicht abgesetzt ist. Dennoch ist es wichtig: Was bedeutet Treue für dich und deinen Partner wirklich?

Ihr beide könntet verschiedene Auffassungen haben. Ist es okay, mit Anderen zu sprechen oder SMS auszutauschen? Ein gemeinsames Mittagessen? Ein Feierabendbier? Könnt ihr auch mit dem Ex-Partner sprechen?

Was ist mit Facebook Freundschaften? Was ist mit Pornos, überschreiten die die Grenze? Was ist noch im sicheren Bereich? Klare Linien zu ziehen wird euch in Zukunft nur Gutes tun.“ – Ryan Howes

8. Was für eine Rolle werden unsere Familien in unserem Leben spielen? 

“Schon sehr früh wollen die meisten Leute sichergehen, dass die Familie des Partners sie mag. Also zeigen sie sich von der besten Seite, um einen guten Eindruck zu hinterlassen.

Aber sie wissen oft nicht, wie viel Zeit und Energie sie auf lange Sicht für die Familie aufbringen werden – und wie das der Beziehung bekommt.

Sprecht darüber, wie viel Zeit und Einfluss eure Familien haben werden. Auf diese Weise wisst ihr beide Bescheid, auf was ihr ich einstellen müsst.“ - Ryan Howes

9. Was machst du, wenn ich mit jemandem aus deiner Familie streite?

“Nur weil du jemanden heiratest, den du liebst, bedeutet das nicht gleichzeitig, dass du dessen Familie liebst – jedenfalls nicht ständig. Also ist es wichtig, zu wissen, was dein Partner erwartet, wenn du dich mit jemandem aus dessen Familie in die Haare kriegst.

Das wird dir zeigen, wie eng er mit der Familie ist, ob er ein wenig Streit tolerieren kann und ob er dich unterstützt, falls es zu so einem Streit kommen sollte.

Du kannst deine Familienwerte mit denen deines Partners vergleichen. Habt ihr dieselben Erwartungen?“ - Aaron Anderson, Ehe- und Familientherapeut 

10. Würdest du lieber den ganzen Haushalt sofort machen und dann entspannen oder ihn auf später verschieben?

“Paare diskutieren sehr oft über dieses Thema. Der Eine muss die Pflicht zuerst erfüllen, bevor er sich entspannen kann. Der Andere schiebt die Arbeit vor sich her oder vergisst sie manchmal sogar komplett, aber Zeit für Spaß muss immer sein.

Wenn ihr solche Unterschiede aushandeln könnt und Kompromisse findet, ist das gut. Ansonsten kann sich eine Abneigung bilden. Ihr könnt euch beispielsweise darauf einigen, den Haushalt abwechselnd zu erledigen.“ - Vicki Stark

11. Was ist der Sinn des Lebens für dich und welchen Teil spielt dein Partner dabei?

“Natürlich weiß der Großteil der Menschen nicht aus dem Stegreif, was der Sinn des Lebens für sie ist. Aber ich finde, diese Frage sollte von Paaren gemeinsam beantwortet werden.

Deine Definition vom Sinn des Lebens spiegelt deine Seele wider. Es ist deine Motivation, Inspiration, Energiequelle – wenn dein Leben sich mit dem Sinn fürs Leben, den du für dich definiert hast, vereinbaren lässt, fühlt sich alles wie im Fluss an.

Mehr zum Thema: 10 sichere Anzeichen, dass sie mit dem falschen Partner zusammen sind

In einer gesunden, glücklichen und langwierigen Beziehung verehren Paare den Sinn des Lebens des Partners und unterstützen ihn, egal in was.

Wenn du jedoch ständig das Gefühl hast, Kompromisse für deine Beziehung eingehen zu müssen, staut sich Abneigung an – und das Ende ist nah.

Um das zu vermeiden, rate ich Paaren stets dazu, sich gegenseitig diese Frage zu stellen. Anstatt nach dem ‘Sinn des Lebens’ zu fragen, denkt darüber nach, was der Sinn des Lebens für euch in eurem jetzigen Zustand ist.“ – Laura Heck

12. Was turnt dich sexuell an?

“Viele Paare wissen jahrelang nicht, was den Partner wirklich anmacht.

Wartet nicht, bis die Honeymoon-Phase vorbei ist und die Lust auf Sex sich minimiert hat. Findet gleich heraus, was euch beide so wirklich im Bett anmacht.“ – Celeste Hirschman

Dieser Artikel erschien zuerst bei HuffPost US und wurde von Meltem Yurt aus dem Englischen übersetzt. 

Wenn ihr die besten Liebe&Sex-Themen lieber einmal in der Woche gesammelt erhalten wollt, dann könnt ihr euch hier für unseren E-Mail-Newsletter eintragen.

(ks)