POLITIK
12/07/2018 17:30 CEST | Aktualisiert 13/07/2018 11:34 CEST

Umfrage zeigt, wie sehr der Asylstreit der CSU geschadet hat

Top-News To Go.

Hannes Magerstaedt via Getty Images
Umfrage zeigt, wie sehr der Asylstreit der CSU geschadet hat

► Eine Umfrage liefert schlechte Zustimmungswerte für die CSU. Laut der Befragung des GMS-Instituts für Sat.1 Bayern würden derzeit nur 39 Prozent der Wahlberechtigten im Freistaat der CSU ihre Stimme geben. 

► Noch desaströser ist ein weiterer Wert: Demnach wünschten sich nur 13 Prozent der Befragten, dass die CSU in Bayern weiterhin allein regiert.

► Grüne (plus zwei Prozentpunkte) und AfD (plus ein Punkt) können zulegen, die SPD verliert im Vergleich zur vorangegangenen Umfrage von GMS einen Prozentpunkt und kommt nur auf zwölf Prozent Zustimmung.

Darum sind die Ergebnisse für die CSU so bedenklich: 

Bei der Landtagswahl im Oktober will die CSU die absolute Mehrheit verteidigen. Dazu fährt die Partei von Ministerpräsident Markus Söder einen polemischen, rechten Kurs – wie der Asylstreit in der Bundesregierung zeigte

Bisher scheint sich dieser Kurs für die CSU allerdings nicht auszuzahlen. Die Umfragewerte gingen zuletzt auch in einer Befragung des Forsa-Instituts nach unten. 

(ben)