POLITIK
07/10/2018 10:55 CEST | Aktualisiert 07/10/2018 11:41 CEST

Umfrage: Deutsche stellen Bundesregierung miserables Klimaschutz-Zeugnis aus

Top-News to Go.

CHRISTIAN CHARISIUS via Getty Images

Die Bundesregierung sollte aus Sicht einer großen Mehrheit der Bürger mehr für den Klimaschutz tun.

Laut einer Umfrage sagen 73 Prozent, die Koalition mache zu wenig für einen sauberen und klimafreundlichen Verkehr.

Mit Blick auf eine saubere und klimafreundliche Stromversorgung sagen dies 61 Prozent. Das ergab eine Umfrage im Auftrag der Agentur für Erneuerbare Energien. Die Ergebnisse liegen der Deutschen Presse-Agentur vor.

Darum ist die Umfrage wichtig:

► Die Regierung hatte sich erst vor kurzem auf ein Paket geeinigt, um Fahrverbote für schmutzige Dieselautos zu verhindern. 

► Es gibt allerdings breite Kritik: Ob die geplanten Maßnahmen ausreichen, ist aus Sicht von Experten fraglich. Die Umfrage wurde vor der Einigung auf das Diesel-Paket durchgeführt.

Was die Umfrage noch ergab:

Die Umfrage ergab außerdem, dass die Zustimmung zur Energiewende nach wie vor hoch ist. Demnach sagen 72 Prozent der Befragten, ein Ausbau erneuerbarer Energien wie Windkraft sei sehr oder außerordentlich wichtig.

Laut Befragung ist die Zustimmung für den Bau etwa für Windkraftanlagen in der Nachbarschaft höher, wenn die Befragten bereits mit einer solchen Anlage in Berührung gekommen sind.

78 Prozent unterstützen außerdem den Ausbau von Überland-Stromleitungen. Im Zuge der Energiewende müssen mehr Stromnetze gebaut werden, damit der vor allem im Norden produzierte Strom aus erneuerbaren Energien in die Verbrauchszentren in den Süden gelangt. 

(ujo)