LIFESTYLE
21/04/2018 13:12 CEST | Aktualisiert 21/04/2018 14:03 CEST

Um mit Rauchen aufzuhören: Mann steckt Kopf in Käfig

Mutig.

  • Der 42-jährige Türke Ibrahim Yücel lässt sich seinen Kopf jeden Tag im Käfig einschließen
  • Er glaubt, dass es seine letzte Chance ist, mit dem Rauchen aufzuhören

Ibrahim Yücels Kopf steckt fest. Durch die goldenen Gitterstäbe ist sein Gesicht kaum noch zu erkennen. Der 42-jährige Türke hat seinen Kopf 2013 in einem Käfig einschließen lassen. Nur seine Frau hat den Schlüssel. 

Yücel findet das gut. Denn er will endlich mit dem Rauchen aufhören und weiß sich nicht mehr anders zu helfen.

“Ich rauche jetzt seit 26 Jahren und will endlich damit aufhören. Aber nach ein paar Tagen fange ich immer wieder an”, sagte er dem türkischen Fernsehsender “CU World TV” im Jahr 2013. 

Nur zum Essen öffnet seine Frau den Käfig

Selbst als sein Vater durch seine Nikotinsucht an Krebs verstorben war, gelang es Yücel nicht, aufzuhören. Also beschloss er, härtere Maßnahmen zu ergreifen und baute sich seinen eigenen goldenen Käfig. 

Yücel hat den Kopf-Käfig von morgens bis abends auf. Nur zum Essen öffnet ihn seine Frau. Sogar auf Familienfotos posiert Yücel im Käfig. 

Er ist zu seinem Markenzeichen geworden, aber, noch viel mehr als das, zu seiner letzten Hoffnung. Yücel will endlich rauchfrei leben. Und hoffentlich irgendwann auch wieder ganz frei, ohne Käfig.