NACHRICHTEN
15/06/2018 15:50 CEST | Aktualisiert 15/06/2018 16:36 CEST

So regen sich gerade hunderte Twitter-Nutzer über ein Foto von Altmaier auf

Sympathisch sieht diese Szene wirklich nicht aus.

Bundeswirtschaftsministerium
Eröffnung des "Ludwig-Erhard-Saals".
  • Ein Foto, das heute im Wirtschaftsministerium geschossen wurde, sorgt derzeit im Netz für Wut.
  • Darauf zu sehen: Peter Altmaier und zwei blonde Hostessen im Minikleid.  

Am heutigen Freitag wurde der Saal des Wirtschaftsministeriums in Berlin in “Ludwig-Erhard-Saal” umbenannt. Keine spannende Nachricht – wäre da nicht ein Foto, das einigen Frauen in Deutschland momentan bitter aufstößt.

Der Journalist Andreas Mihm schoss es am Freitag im Ministerium und postete es prompt auf dem Kurznachrichtendienst Twitter.

► Darauf zu sehen: Zwei Blondinen in knappen, weißen Kleidern, die gerade das Schild mit dem neuen Namen an der Außenwand des Saals anbringen. Daneben ein korpulenter Mann mit Glatze im Anzug.

► Es ist der Wirtschaftsminister Peter Altmaier, der hinter den beiden Damen steht und sie prüfend begutachtet – die Hände irgendwo in den Hosentaschen.  

“Haben wir 2018?”

Ob Ludwig Erhard die feierliche Namensgebung so gewollt hätte, sei mal dahingestellt: Sympathisch sieht diese Szene wirklich nicht aus.

Sie beschreibt ein längst überkommenes Rollenbild einer Frau, die nur da ist, um für das Foto und den mächtigen Politiker an ihrer Seite schön auszusehen. Denn eine verantwortungsvolle Aufgabe ist das Aufhängen der Namenstafel nun wirklich nicht. 

Mehr zum Thema: Erdogan gibt überraschendes Statement zu Frauen im Islam ab

Spiegel-Redakteurin Melanie Amann sieht das ähnlich: “Schön, dass das @BMWi_Bund Frauen solche wichtigen Aufgaben anvertraut. Maren Gilzer durfte einst ja in ähnlicher Weise bei ‘Glücksrad’ Verantwortung übernehmen”, schreibt sie auf Twitter. 

Auch Radiomoderatorin Sophie Passmann ärgert sich über die Geschlechterrollen auf dem Foto. “Haben wir 2018? Kann das auf dem Foto so schlecht erkennen weil da 2 HOSTESSEN IM MINIKLEID im Wirtschaftsministerium stehen”, kommentiert die Moderatorin. 

“Fähigkeiten und Talente zu nutzen, und zwar unabhängig vom Geschlecht”

Ja, das ist doch kaum zu glauben. Vor allem, wenn man weiß, dass Peter Altmaier im April diesen Satz äußerte: “Fähigkeiten und Talente zu nutzen, und zwar unabhängig vom Geschlecht – Das gehört für mich zum guten Wirtschaften in der Sozialen Marktwirtschaft.“

Deshalb unterstützt er schließlich auch die Initiative “FRAUEN unternehmen“, die vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie im Jahr 2014 ins Leben gerufen wurde. 

Laut der Website des Ministeriums sollen erfolgreiche Unternehmerinnen dabei Frauen zu beruflicher Selbständigkeit ermutigen und Mädchen für das Berufsbild “Unternehmerin“ begeistern. 

► Ob Altmaier diesen Berufsweg auch den beiden Hostessen auf dem Foto empfohlen hat? Wohl kaum. Denn dann müsste er wohl beim nächsten Mal das Namensschild selbst auf die Türe hämmern.

Auf eine Anfrage der HuffPost an das Bundeswirtschaftsministerium kam bisher noch keine Rückmeldung. 

(nc)