BLOG
02/08/2018 14:08 CEST | Aktualisiert 02/08/2018 14:08 CEST

Turmventilator oder Standventilator? Oder wie oder was?

(Quelle Bild: Steffi Werner)

Ich gebe es zu: Heute gegen 19 Uhr, als ich nicht mehr wusste wohin mit mir vor lauter Schwitzerei, bin ich kurz eskaliert: Geldbeutel unter den Arm, schnell gekämmt, ins Auto gesprungen und ab in den Discounter. Da hatte ich letzte Woche noch Ventilatoren gesehen. Und bin trotz einem Schnapperpreis daran vorbeigegangen. Ich dumme Nuss, ich!

Im Discounter Nummer 1 alle weg, auch keine mehr im Lager. Im Discounter Nummer 2 alle weg, auch keine mehr im Lager. Der Baumarkt zu. Stand ich da mit verschwitztem Nacken und kleinen Schweißperlen an der Oberlippe. Wieder ins Auto, Klimaanlage an und ab nach Hause. Da dann sofort den Rechner hochgefahren, und bei Google „günstige und gute Ventilatoren“ in die Leiste geklöppelt. Die aus den beiden Discountern sind auch gerade vergriffen im Online Shop. Och nee. Ich bin dann auf einer Seite gelandet welche die besten Teile vorstellt und auch die weniger guten Dinger. Mit Rezessionen. Jau, der Testsieger über 200 oder 300 Euro. Den hörste nicht, da kannste neben ratzen. Und der macht Wind wie auf dem Meer und wie Bolle. Und befeuchtet die Luft und reinigt die Luft und macht buntes Licht und bunte Luft. Ein mordsmäßiges Teil, wahrscheinlich verringert es nebenbei noch die Faltentiefe, ich weiß es nicht. Genau, das fehlt mir noch! So ein Klimbim wollen wir hier nicht haben, nur etwas fresh air auf dem Spannbettlaken und in der Küche und dem Wohnzimmer. Wie der im Büro: Klein aber fein. Ich stehe jetzt nicht mehr ab 10 Uhr von meinem Bürostuhl auf mit dem Gefühl in die Hose gemacht zu haben. Man traute sich gar nicht mehr aus dem Raum weil man meinte, man hat hinten am Poppes Flecken. Unser Ventilator dort sorgt echt für etwas Wirbel was die Luft betrifft. Wirbel um die gute Laune machen wir da schon selber.

Also habe ich mir zu Hause knapp 1 Stunde lang alle Bewertungen von Ventilatoren angesehen, Preise verglichen. Hatte ich einen passenden Ventilator gefunden, war der ausverkauft oder nicht auf Lager. Also die nächste Pustemaschine angeschaut. Und die nächste und die nächste und die nächste. Nun habe ich zwei bestellt, die kommen am Wochenende. Ich habe auch etwas kleinere Dinger genommen, nicht die handelsüblichen Standgeräte bei denen der halbe Raum aus Ventilator besteht. Unsere sehen aus wie eine Kabeltrommel. Ich hoffe nur, die sehen auch echt nur so aus. Noch so eine Nacht, und ich gehe am Stock. 2 Stunden Schlaf – 9 Stunden Büro. Das kann man mit Ü40 echt nur 1x bringen so ein Defizit, dann ist Ende im Gelände mit der Kondition.

Ich bin so froh, dass ich Single bin. Bei den Temperaturen ohne Ventilator „Unga-Unga“ fänd ich jetzt gerade `ne Katastrophe! Und ja, ich mag diesen Sommer immer noch.