POLITIK
31/07/2018 10:38 CEST | Aktualisiert 01/08/2018 10:57 CEST

Türkischer Sender zensiert Selena-Gomez-Bild – der Grund ist fragwürdig

Es ging nicht um ihre Nacktheit.

  • Nicht nur die Pressefreiheit liegt in der Türkei im Argen, auch die Selbstzensur zahlreicher Medien wird immer absurder.
  • Das zeigt jüngst ein TV-Sender, der ein Foto von Selena Gomez zensiert hat.
  • Im Video oben seht ihr das zensierte Foto.

Es steht schlecht um die Pressefreiheit in der Türkei.

Mit der Dogan-News-Agency ging auch das letzte große Medienhaus zuletzt in regierungsnahe Hände. Neben der mangelnden Pressevielfalt wird zuletzt aber auch Selbstzensur der Medien zu einem Streit-Thema.

Über einen besonders absurden Fall berichtete nun die oppositionsnahe Tageszeitung “Cumhuriyet”. Demnach habe der türkische Sender TV8 ein Bild der amerikanischen Schauspielerin und Sängerin Selena Gomez zensiert.

Nicht jedoch wegen vermeintlicher Nacktheit – sondern offenbar weil sie einen Kreuz-Anhänger an ihrer Kette trug. Ein Vorher-Nachher-Bild deutet darauf hin, dass das Kreuz recht unprofessionell aus dem Bild retuschiert wurde.

“Ich liebe Erdogans Führungsstärke”

Der TV-Unternehmer Acun Illıcalı, der die Mehrheit am Sender TV8 hält, gilt als Unterstützer des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan. “Ich liebe seine Führungsstärke”, sagte Illıcalı laut der Boulevardzeitung “Sabah” im Jahre 2015.

Der Vorfall mutet bizarr an, passt jedoch ins Bild einer zunehmenden Zensur, die in der Film- und Fernsehbranche Einzug hält.

So berichteten Medien zuletzt über die Zensur mehrerer Filme durch das Kultusministerium – aus politischen oder moralischen Gründen. 

Die Interpretation liegt nah: Neben Homosexualität und kurdischer Unabhängigkeit scheint auch das christliche Kreuz einigen Moralwächtern nicht genehm zu sein. 

(ujo)