POLITIK
17/05/2018 10:34 CEST | Aktualisiert 17/05/2018 11:55 CEST

Türkei: AKP-Politiker zeigen bei Abstimmung über Israel Hitlergruß

Top-News To Go.

Bianet
Mehrere Politiker der AKP am Mittwoch.

Hitlergrüße im türkischen Parlament? Bei einer Abstimmung in der Nationalversammlung zur Aufrechterhaltung von Handelsverträgen mit Israel haben mehrere AKP-Politiker offenbar den Nazigruß gezeigt.

Das berichtet die türkische Nachrichtenagentur Bianet. Der Antrag im Parlament wurde bereits am Dienstag als Reaktion auf die tödliche Militäraktion des israelischen Armee im Gaza-Steifen eingebracht.

Besonders widersinnig: Die Abgeordneten der Partei von Präsident Recep Tayyip Erdogan lehnten es trotz ihrer Provokation ab, die Verträge mit Israel aufzukündigen. Die türkische Regierung forderte aber den israelischen Botschafter und den Generalkonsul zur Ausreise auf.

Darum ist die Szene wichtig:

Der geschmacklose Auftritt der Abgeordneten der Regierungspartei steht sinnbildlich für die Eskalation der Beziehungen zwischen Ankara und Tel Aviv.

Erdogan ist der schärfste Kritiker des israelischen Vorgehens im Gazastreifen.

Für Freitagnachmittag ist eine Großdemonstration in Istanbul geplant, bei der es nach Angaben der türkischen Regierung um “Unterstützung des palästinensischen Volkes gegen Israels Gaza-Massaker” gehen soll.

Das müsst ihr noch über den Hitlergruß wissen:

Bianet interpretierte die Geste der Abgeordneten eindeutig als Hitlergruß.

Im Mittelmeer-Raum wird der rechte ausgestreckte Arm teilweise aber auch außerhalb des NS-Kontext verwendet. So zeigte in der Vergangenheit unter anderem die syrische Armee den so genannten “römischen Gruß”.

Im Kontext der Israel-Resolution im türkischen Parlament scheint die Intention jedoch offenkundig.

(mf)