POLITIK
26/12/2018 12:08 CET | Aktualisiert 26/12/2018 13:56 CET

Trumps Weihnachtsfiasko: Amerikaner teilen diesen alten JFK-Brief

"Es war so schön, als wir noch Menschen als Präsidenten hatten."

  • US-Präsident Donald Trump hat sich im Telefonat mit einem siebenjährigen Mädchen an Heiligabend einen Fauxpas geleistet.
  • Mit einem Brief von Präsident John F. Kennedy erinnern US-Amerikaner an Zeiten, in denen Präsidenten mehr Fingerspitzengefühl im Gespräch mit Kindern zeigten. 
  • Im Video oben seht ihr die Szene, in der Trump mit dem Mädchen telefoniert – und ihr fast das Weihnachtsfest versaut.

An Weihnachten wollte Donald Trump nichts wirklich gelingen. Tweet um Tweet gegen seine politischen Gegner verschickte er an Heiligabend, die US-Börsenkurse stürzten weiter ab – und dann war da noch der Anruf der siebenjährigen Collman

Anlässlich des Santa-Trackers wollte das kleine Mädchen wissen, wo sich der Weihnachtsmann gerade befinde. Traditionell beantwortet das Präsidentenpaar an Heiligabend per Telefon diese Frage.

Getty / HuffPost
Trump im Gespräch mit Kindern an Heiligabend.

Trump schaffte es, in wenigen Sekunden am Telefon Zweifel an der Existenz des Weihnachtsmanns zu äußern. Der Glaube an Santa Claus sei für eine Siebenjährige “grenzwertig”, sagte der US-Präsident.

Hatte Trump da einem Mädchen gerade Weihnachten ruiniert? Viele US-Journalisten und andere Beobachter des Weißen Hauses jedenfalls waren schockiert, wie wenig Fingerspitzengefühl ihr Präsident im Gespräch mit einer Siebenjährigen gezeigt hatte. 

Wie es besser geht, das zeigt laut einigen US-Amerikanern ein alter Brief von Präsident John F. Kennedy

Kennedy: “Ich habe gestern mit dem Weihnachtsmann telefoniert”

Auf Twitter wird der Brief gerade häufig geteilt. Für die Twitter-Nutzer stellt er eine Antwort dar, wie ein Präsident sie auf die Frage eines Kindes zu Weihnachten geben sollte.  

Der Text des Briefes aus dem Jahr 1961 lautet:

“Liebe Michelle,

ich habe mich über deinen Brief gefreut, in dem du mich bittest, die Russen davon abzuhalten, den Nordpol zu bombardieren und das Leben des Weihnachtsmanns in Gefahr zu bringen.

Ich teile deine Sorgen über die Testläufe der Sowjetunion, nicht nur für den Nordpol, sondern für alle Länder der Welt; nicht nur für den Weihnachtsmann, sondern alle Menschen der Welt.

Dennoch musst du dir keine Sorgen um den Weihnachtsmann machen. Ich habe gestern mit ihm gesprochen, und es geht ihm gut. Er wird auch an diesem Weihnachten seine Runden drehen.

Liebe Grüße

John Kennedy”

Mehr zum ThemaTrump klärt 7-Jährige über Weihnachtsmann auf – jetzt spricht das Mädchen über den Moment

Eine Nutzerin auf Twitter kommentiert den Brief mit den Worten: “Es war so schön, als wir noch Menschen als Präsidenten hatten.” 

(ak)