ENTERTAINMENT
04/07/2018 15:46 CEST

Trump prahlt mit Schreibkunst – Harry-Potter-Autorin J.K. Rowling lacht sich tot

"hahahahahahahahahahahahahahahaha..."

Reuters / Screenshot
Lachhaft: Ein Tweet von Donald Trump sorgte für eine belustigte Reaktion der britischen Autorin J.K. Rowling. 
  • US-Präsident Donald Trump hat sich in einem Tweet mit Selbstlob für sein angeblich großartiges schriftstellerisches Können gelobt. 
  • Die Harry-Potter-Erfinderin J.K. Rowling reagierte darauf mit einem Twitter-Lachflash. 

Donald Trump ist wortgewaltig. 

Nicht wortfein. Aber wortgewaltig. 

Der US-Präsident versteht es, Zuhörer und Leser (seiner Tweets) in den Bann zu ziehen. Das Inkohärente, das Wirsche, das Brachiale an Trumps... sagen wir Stil, übt eine gewisse, bisweilen masochistische Faszination aus. 

Trumps Wortschwälle sind ein Spektakel. Ein grausiges zwar, aber eben eines, dem man sich nicht entziehen kann. 

Das weiß auch Trump selbst. Am Dienstag lobt er sich deshalb selbst mit einem schrägen Tweet: 

“Nachdem ich viele Bestseller geschrieben habe, und schon ein wenig stolz auf meine Fähigkeit des Schreibens bin, sollte es vermerkt sein, dass die Fake News ständig über meine Tweets brüten. Ich schreibe einige Worte nur deshalb groß, weil ich sie betonen möchte – nicht, weil sie groß sein sollen!”  

Screenshot

Es ist ein durch und durch seltsamer Schreiberguss des US-Präsidenten. Einer, der für einen virtuellen Lachanfall bei der Harry-Potter-Autorin J.K. Rowling sorgte. 

Rowling über Trump: “hahahahahahahahahahahahahahahahah”

Die Britin zitierte den (später dann gelöschten) Trump-Tweet auf Twitter – und lachte ihn aus. Und das in gleich drei Tweets. 

Im zweiten Tweet machte sich Rowling über einen Schreibfehler Trumps lustig. Der hatte nämlich zunächst nicht “pore” (“brüten”), sondern “pour” (“schütten” geschrieben. Erst später korrigierte er sich in einem zweiten Tweet. 

Dann spottete die Autorin auch noch über Trumps Behauptung, er habe Bücher geschrieben. Tatsächlich hat der US-Präsident das niemals getan. Für jedes seiner Bücher bezahlte er Ghostwriter – Autoren, die alle der Öffentlichkeit bekannt sind, wie Rowling bemerkte. 

Mehr zum Thema: Comedian ruft bei Trump an – und kann nicht fassen, dass er ihn tatsächlich erreicht

Rowling gibt zu: “Trump ist der großte Schriftsteller auf der Erde”

Schließlich kriegte sich die britische Schriftstellerin dann doch ein. In einem vierten Tweet schrieb sie: 

“Ernsthaft, Donald Trump ist der großte Schriftsteller auf der Erde.” 

“Großte” (“gratest”), nicht “größte” (“greatest”). 

Wohl eine absichtliche Hommage an den trumpschen Schreibstil. 

(ll)