POLITIK
04/01/2019 18:03 CET | Aktualisiert 05/01/2019 00:08 CET

Trump-Gegnerin: Trolle wollen Ocasio-Cortez bloßstellen – doch die erntet nur Lob

"Herzlichen Glückwunsch New York!"

Sie gilt als Hoffnungsträgerin der US-Demokraten.

Erst am Donnerstag wurde die 29 Jahre alte New Yorkerin Alexandria Ocasio-Cortez im US-Kongress vereidigt – als jüngste Frau in der US-Geschichte.

Ocasio-Cortez ist Sinnbild für die neu gewählte Kammer im Repräsentantenhaus, das deutlich weiblicher und bunter als früher ist.

Jetzt kursiert ein Video der erklärten Trump-Gegnerin auf Twitter, das die linke Politikerin eigentlich bloßstellen soll. Rechte Internet-Trolle hatten das 30-sekündige Video verbreitet.

Doch das ging nach hinten los.

“Herzlichen Glückwunsch New York!”

Geteilt wurde das Video von diversen rechten Accounts – unter anderem mit spöttisch gemeinten Sätzen überschrieben:

″...High-School-Video von Alexandria Ocasio-Cortez ― Herzlichen Glückwunsch New York!” 

Angriff von rechten Internet-Trollen

Laut amerikanischen Medienberichten war das Video zunächst über einen Twitter-Account namens “AnonymousQ1776” veröffentlicht worden, der in Verbindung zu rechten Verschwörungstheoretikern stehen soll. Über dem Video heißt es:

“Hier ist Amerikas liebste Kommunistin und Besserwisserin, wie sie sich, wie der ahnungslose Schwachkopf verhält, der sie ist”.

Die Attacke auf die Nachwuchshoffnung der Demokraten ging allerdings nach hinten los. Das Video machte zwar weiter die Runde, wurde aber mit größtenteils positiven Kommentaren bedacht.

Viel Lob, kein Tadel

► So schrieb ein Twitter-Nutzer über das Video: “Ich wusste nicht, dass Tanzen und Glücklichsein so eine schreckliche Sache ist”.

► Auch viele Prominente ließen sich zu einem Kommentar hinreißen. So schrieb Zach Braff, Hauptdarsteller der beliebten Serie “Scrubs”:

“Stellt euch vor, was für ein gigantisches Arschloch man sein muss, um zu Denken, dass das Tanzvideo von Alexandria Ocasio-Cortez irgendetwas anderes, als bezaubernd und liebenswert und charmant ist.”

► Auch der durch die Comedy-Sendung “King of Queens” bekannte Schauspieler Patton Oswalt kommentierte das Video mit einem amüsierten Tweet:

“Tja, jetzt ist Schluss für Alexandria Ocasio-Cortez. Sie wird sich davon nicht erholen, dass die Welt sie ... 

(schaut Video)

...beim bezaubernd Tanzen und mit ihren Freunden in der High School Spaß haben sieht?”

Tatsächlich ist das Video nicht während ihrer Schul- sondern während ihrer Zeit an der Universität in Boston entstanden.

Eric Calvin Baker, der an der Entstehung des Videos beteiligt war, berichtete der HuffPost US, dass es aus der Zeit stammt, als virale Tanzvideos gerade “eine Modeerscheinung” waren. Ocasio-Cortez sei damals um die 20 Jahre alt gewesen, sagte er.

Dieses Video sei eine Hommage an eine Tanzszene des Kultklassikers “The Breakfast Club”, erklärte er weiter.

► Auch Ally Sheedy, die in dem Kultfilm aus dem Jahr 1985 mitspielte, hat auf Twitter nur Lob für das Video übrig: “ICH LIEBE ES”.