POLITIK
26/08/2018 13:42 CEST | Aktualisiert 26/08/2018 13:44 CEST

Tod von John McCain: Jetzt äußert sich Angela Merkel

Top-News To Go.

►  Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat den gestorbenen US-Republikaner John McCain gewürdigt.

►  Merkel nannte McCain in einer Mitteilung “eine der großen politischen Persönlichkeiten unserer Zeit, ein unermüdlicher Kämpfer für ein starkes transatlantisches Bündnis”.

►  Weiter erklärte Merkel: “John McCain war geleitet von der festen Überzeugung, dass der Sinn jeglicher politischer Arbeit im Dienst für Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit zu finden sei.” Sein Tod sei ein Verlust für jeden, der diese Überzeugung teile. 

Was ihr über McCains Tod wissen müsst: Tod von John McCain: Jetzt äußert sich Angela

Der Senator starb am Samstag im Kreise seiner Familie, wie sein Büro mitteilte. Er wurde 81 Jahre alt. McCain litt an einem äußerst aggressiven Hirntumor.

Seine Familie hatte am Freitag mitgeteilt, dass er sich entschlossen habe, die Behandlung gegen den Krebs einzustellen. Der Politiker hinterlässt seine Frau Cindy und sieben Kinder.

McCain saß seit 1987 im US-Senat und hat sich im Laufe der Zeit den Ruf eines “Mavericks” erworben - eines Mannes, der der Parteiräson nicht immer folgt und auch unbequeme Meinungen vertritt.

McCain stand US-Präsident Trump sehr kritisch gegenüber. Nach dessen Pressekonferenz mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin attestierte er ihm Mitte Juli etwa Inkompetenz.