ELTERN
23/10/2018 18:13 CEST

Tochter will Andenken an verstorbene Mutter und gibt verstörende Bestellung auf

Fünf Jahre lang hat sie dafür Haare gesammelt.

yoh4nn via Getty Images
Das Brautkleid soll aus einem besonderen Material gemacht werden (Symbolbild). 
  • Eine 61-jährige Britin will ein Brautkleid aus den Haaren ihrer toten Mutter.
  • Sie möchte 17.000 Euro dafür ausgeben.

Eine 61-Jährige aus dem englischen Bristol sucht momentan über das Mode-Portal “Sewport” einen Schneider, der ihr ein Brautkleid aus den Haaren ihrer kürzlich verstorbenen Mutter anfertigt. Das Kleid soll an das Brautkleid der Mutter erinnern und bis nächsten August fertig gestellt werden.

“Ich weiß, dass das ein merkwürdiger Auftrag ist” 

Im August jährt sich der Todestag der Mutter. Das Kleid soll ein besonderes Erinnerungsstück an ihr Leben sein. 

“Dafür brauche ich einen Spezialisten, weil das Ausgangsmaterial zugegebenermaßen ziemlich merkwürdig ist”, schrieb die 61-Jährige in der Ausschreibung auf “Sewport”.

Mehr zum Thema: Hochzeit: Schwiegermutter schlüpft nackt in Brautkleid – und bleibt stecken

Zusammen mit ihrer Ausschreibung veröffentlichte die Frau eine Zeichnung ihres Traumkleides, die die Verzierungen aus Menschen-Haar zeigt.

2014 sei ihre Mutter erkrankt. Von da an habe sie ihre Haare in einer Kiste gesammelt, schrieb die 61-Jährige.

“So ist Mode”

“Ich weiß, dass das eine merkwürdiger Auftrag ist”, schrieb die Frau.  

Der “Sewport”-Gründer Boris Hodakel sagte zum britischen Sender “BBC”, dass die meisten Aufträge innerhalb von sechs Stunden vergeben seien.

Bis zu 17.000 Euro will die Britin für das “besondere Erinnerungsstück” ausgeben.

“Wir sehen jeden Tag quirlige und wunderbare Designs. So ist Mode”, sagte Hodackel.

Bisher hat noch kein Schneider den Auftrag angenommen.

(nc)