LIFE
02/12/2018 16:12 CET | Aktualisiert 03/12/2018 08:42 CET

Familie: Tochter denkt, ihr Vater sei tot – dann steht er plötzlich vor ihr

Man erzählte der Familie, dass er an einem Herzinfarkt gestorben sei.

  • Fast drei Jahrzehnte lang dachte eine junge Frau, dass ihr Vater tot sei.
  • Weil sie jetzt auf der Suche nach seiner Sterbeurkunde war, fand sie heraus, dass ihr Vater noch lebt – und plötzlich stand er vor ihr.
  • Im Video oben seht ihr einen ähnlichen Vorfall: Familie hält Großvater für tot und verbrennt die Leiche – 2 Monate später spaziert er ins Wohnzimmer.

Es ist eine Geschichte mit besonderem Happy End: Die Amerikanerin Janie Rudolph dachte 26 Jahre lang, ihr Vater Ronnie sei an einem Herzinfarkt gestorben. Vergangene Woche jedoch schloss sie ihn wieder in die Arme – und zwar lebendig. Das berichtet der amerikanische Sender “News Channel 5”.

 

WTVF
Janie Rudolph nimmt ihren verstorben geglaubten Vater Ronnie in den Arm.

Ronnie Rudolph trennte sich vor mehr als 26 Jahren von der Mutter seiner Tochter und zog weg. Vor genau 26 Jahren rief Janie bei dem Arbeitgeber ihres Vaters an – und erhielt die schockierende Nachricht. Sie sagte dem Sender: 

“Sie sagten mir nur, dass er einen Herzinfarkt hatte und er Probleme hatte und dass er verstorben war. Ich habe es geglaubt und nicht mehr weitergefragt. Ich hatte eine eigene Familie, war gerade am Umziehen und hatte wenig Geld. Ich hatte das Gefühl, dass ich sowieso nichts hätte tun können.”

Warum Ronnies Arbeitgeber die falsche Information gab, darauf geht Tochter Janie nicht ein. Und auch Ronnies Schwester sowie seine Ex-Frau verloren den Kontakt zu ihm und nahmen seinen vermeintlichen Tod einfach so hin.

Tochter denkt, ihr Vater sei an einem Herzinfarkt gestorben

Die Wahrheit kam erst vergangene Woche ans Licht. Janies Mutter verstarb vor wenigen Monaten. Aus diesem Grund forderte sie auch die offizielle Sterbeurkunde ihres Vaters an. Sie sagte:

“Ich fing an, nach dem Totenschein zu suchen, konnte aber keinen finden. Also dachte ich mir, dass er vielleicht doch noch lebendig sein könnte.”

Wie der Sender berichtet, hat sich Janie daraufhin auf die Suche nach ihrem Vater gemacht. Sie sprach unter anderem mit Familienmitgliedern und dem ehemaligen Arbeitgeber ihres Vater und konnte so herausfinden, dass ihr Vater tatsächlich noch am Leben ist. Demnach wohnte Ronnie gemeinsam mit einem Freund in dem US-Bundesstaat Tennessee.

Vergangene Woche traf Janie ihren Vater nach vielen Jahren wieder. Für sie war es wie ein Traum. Der 72-Jährige hatte mittlerweile zwei Schlaganfälle erlitten und kann deshalb nicht deutlich sprechen. Er soll jedoch sehr glücklich über das Familientreffen gewesen sein. 

Warum auch Ronnie in all den Jahren keinen Kontakt zu seiner Familie aufgenommen hat, ist unklar. 

(ame)