ENTERTAINMENT
24/06/2018 11:58 CEST | Aktualisiert 24/06/2018 12:05 CEST

Timo Werner verrät: So wild ging es nach dem Sieg in der deutschen Kabine zu

Apokalyptische Ekstase im deutschen Team.

Michael Steele via Getty Images
Eine entscheidende Szene im Spiel: Werner wird gefoult – und holt den Freistoß heraus, der zum Siegtor führt. 
  • Die Anspannung des gestrigen Fußballabends sitzt der Nation noch in den Knochen.
  • Timo Werner berichtet, wie die Nationalmannschaft in der Kabine den emotionalen Sieg über Schweden feierte.

Wenn ihr das lest, habt ihr das Duell Deutschland gegen Schweden körperlich halbwegs unbeschadet überstanden. Gratulation. 

Die Mannschaft trieb am Samstagabend den kollektiven deutschen Blutdruck 95. Minuten lang nach oben. Bis zum Schluss mussten die Fans zittern, man sah die Schlagzeilen bereits vor dem inneren Auge: Ein historisches WM-Aus für Deutschland noch vor dem Achtelfinale?

Die Stimmung im Land brodelte. Da will man es sich kaum vorstellen, was in den Köpfen der Spieler vorgegangen sein muss, während sie vor Millionen Zuschauern ums Vorrunden-Überleben kämpften. 

“Fast die Tränen gekommen”

Doch genau so groß wie die Anspannung war die Erleichterung, als Toni Kroos das befreiende 2:1 schoss. 

Timo Werner sprach mit der “Süddeutschen Zeitung” und erzählte, wie die Stimmung der Mannschaft nach dem Spiel war. 

Es war pure Erleichterung. Jeder, der in die Kabine reingekommen ist, hat geschrien. Manche konnten gar nichts mehr sagen, weil sie so ... ich weiß gar nicht, wie ich es ausdrücken soll. Mir sind auch auf dem Platz fast die Tränen gekommen, weil es so geil war. Timo Werner

Teils schreiende, teils sprachlose Spieler, die eine oder andere Träne: Nach diesem Spiel absolut nachvollziehbar.