ENTERTAINMENT
16/06/2018 08:15 CEST | Aktualisiert 16/06/2018 14:42 CEST

Tierheim sucht Besitzer eines "Fellmonsters" – so sieht das Tier aus

"Wir müssen sein Gewicht runter kriegen."

Im Video oben eine andere Geschichte: Katze sieht total harmlos aus, aber die Anzeige des Tierheims wirft ein anderes Licht auf das Tier

Ein Tierheim im US-Bundesstaat Kalifornien hat einen Alarm abgesetzt – einen “Große-Katze-Alarm”. 

Der Grund: Ein riesiger Kater, der bei der Humane Society in der Stadt Pasadena abgegeben wurde. Das Gewicht des “Fellmonsters”: Über 13 Kilogramm. Sein Name: Chubbs – übersetzt etwa “Dickerchen”

Und so sieht das Tier aus: 

“Wir müssen sein Gewicht runter kriegen” 

Chubbs wurde von einem “guten Samariter” im Tierheim abgegeben, schreibt die Humane Society auf Facebook. Sein Rückenfell sei zerzaust und verklebt gewesen – der Kater sei zu dick, um sich selbst ordentlich zu putzen. 

Das Tierheim sucht jetzt nach einem möglichen Besitzer des Katers. 

“Wir müssen sein Gewicht runter kriegen”, sagte Julie Banks, eine Mitarbeiterin des Tierheims, dem Lokalsender KTLA. Fettleibige Katzen könnten die gleichen Krankheiten bekommen, wie Menschen – etwa Diabetes. 

“Wer immer ihn adoptiert, hat hoffentlich Spaß daran, mit ihm ein paar Übungen zu machen”, sagte Banks. Und machte noch einmal Werbung für die riesige Katze in ihrer Obhut: 

► “Er ist 29 Pfund pure Liebe.” 

Laut der Humane Society haben sich bereits viele Menschen gemeldet, die Chubbs adoptieren wollen. Erstmal aber soll der Kater abnehmen und gesund werden.