LIFE
20/11/2018 13:28 CET | Aktualisiert 20/11/2018 14:38 CET

Experten: Nach dem Sex solltet ihr unbedingt diese 3 Dinge tun

Erschöpft einschlafen gehört nicht dazu.

  • Nach dem Sex geraten Männer und Frauen oft in die Versuchung, einfach liegen zu bleiben – doch das sollten sie auf keinen Fall tun. 
  • Experten zufolge gibt es mindestens drei Dinge, die ihr nach dem Sex noch erledigen solltet. 

Die meisten Menschen werden ihn schon einmal erlebt haben: Heißen, leidenschaftlichen, atemberaubenden Sex. Eine solche Nummer kann für Frauen und Männer schon mal anstrengend werden. 

► Die warmen Laken verführen dann oft dazu, einfach in den Armen des Liebsten einzuschlafen. Doch das solltet ihr auf keinen Fall tun. Es gibt mindestens drei Dinge, die nach dem Sex auf jeder To-Do-Liste stehen sollten.

Mehr zum Thema: Frauenärztin: Vor dem Sex solltet ihr diese 4 Dinge keinesfalls tun

1. Auf die Toilette gehen

Jede Frau, die schon einmal wegen einer schmerzhaften Blasenentzündung beim Arzt war, wird das wissen: Nach dem Sex sollten Frauen auf die Toilette gehen. 

Frauenärztin Sheila de Liz sagte der HuffPost:

“Nach dem Sex sollten Frauen auf jeden Fall pinkeln gehen, um alle Bakterien, die durch den Sex in die Blase gelangt sind, nach außen zu spülen.”

Diese Bakterien gelangen nicht etwa durch mangelnde Hygiene in die Blase oder stammen von einem ungeduschten Partner.

Es seien Scheidenbakterien, die durch mechanische Bewegungen in die Harnröhre gelangen, sagte Wolfgang Bühmann vom Berufsverband Deutscher Urologen der “Welt”.

Im schlimmsten Fall kann daraus dann eine Harnwegsinfektion oder Blasenentzündung entstehen.

► So hart es auch sein mag – nach dem Sex sollte es für alle Frauen heißen: Raus aus dem warmen Bett und ab auf die kalte Schüssel. 

2. Unter die Dusche springen

Auch für Männer herrscht Infektionsgefahr, wenn sie nach dem Liebesspiel erschöpft einschlafen. Frauenärztin Sheil de Liz:

“Männer sollten – gerade wenn sie unbeschnitten sind – möglichst zeitnah duschen oder den Penis waschen, um Infektionen vorzubeugen.”

► Wenn sie das nicht beachten, können sich unter der Vorhaut Bakterien ablagern, die für Schmerzen sorgen. 

Wer keine Lust hat, unter die Dusche zu springen, oder nach einem Quickie schnell los muss, sollte den Penis wenigstens kurz unter den Wasserhahn halten und anschließend gut trocknen. 

Für Frauen sei die Dusche dagegen nicht so dringend.

3. Die Zweisamkeit auch nach dem Sex auskosten

Wer denkt, guter Sex vor dem Einschlafen reiche für den Erhalt einer stabilen Partnerschaft aus, der könnte falsch liegen. 

Eine Studie der University of Toronto Mississauga  zeigt: Einige Minuten ”küssen, streicheln und reden“ nach dem Liebesspiel, können das Sexleben und teils sogar die Partnerschaft verbessern. 

► An der Studie haben 101 Paare über einen Zeitraum von 21 Tagen teilgenommen. Sie wurden angewiesen, sich in dieser Zeit nach dem Sex länger miteinander zu beschäftigen, als sie es sonst tun. Die Ergebnisse waren offenbar eindeutig.

Die untersuchten Frauen berichteten am Ende der Studie nicht nur von größerer Befriedigung, sondern auch von einem stärkeren Bund zum Partner. Die Männer sprachen von einem besseren Sexleben.

Studienautorin Amy Muise rät deshalb:

“Wenn ihr könnt, nehmt euch noch etwas Zeit, um diese kleinen Momente mit eurem Partner zu genießen. Teilt ein wenig länger eure Intimität, kuschelt, küsst euch und redet miteinander.”

Wenn ihr diese drei Ratschläge befolgt, geht es euch nicht nur während dem Sex mit eurem oder euerer Liebsten gut – sondern auch danach.