NACHRICHTEN
19/07/2018 12:38 CEST

Tankwartin sperrt Frau in Toilette ein – und rettet ihr so das Leben

Sie behielt einen kühlen Kopf.

  • Eine Tankwartin aus Kalifornien hat eine junge Frau in einer Tankstellen-Toilette eingeschlossen. 
  • Mit ihrer raffinierten Entscheidung konnte die Wartin die Frau aus einer Geiselnahme befreien und sie retten.

Obwohl die 24-jährige Tankwartin Savannah Pritchett aus Stanislaus County, im US-Bundesstaat Kalifornien, sich in einer gefährlichen Situation befunden hat, behielt sie einen kühlen Kopf: Mit einer schnellen Entscheidung und einer kluge Idee konnte Pritchett eine junge Frau retten.

Diese sei kurz zuvor von bewaffneten Männern in Gefangenschaft genommen worden. Das berichtete der Nachrichtensender “ABC”. 

Mehr zum Thema: Männer belästigen Frau – sie ahnten wohl nicht, an wen sie geraten sind

In Toilette eingesperrt

Während Pritchetts Schicht habe eine junge Frau die Tankstelle betreten und um Hilfe gefleht.

► Die Frau habe gesagt, sie sei entführt und sexuell missbraucht worden.

Doch sie hätte ihre Entführer überreden können, anzuhalten, damit sie auf die Toilette gehen könne. 

Tankstellenwartin Pritchett habe die junge Frau daraufhin kurzerhand in der Tankstellentoilette eingeschlossen und ihr heimlich ein Handy zugesteckt, mit dem sie die Polizei alarmieren habe können.

Auch als die bewaffneten Entführer einige Sekunden später die Tankstelle betreten hätten, um das Opfer zu suchen, sei Pritchett ruhig geblieben. 

Auf die Frage der Kidnapper, warum sie die Tür abgeschlossen hätte, habe sie geantwortet, dass die eingeschlossene Frau ihre Periode hätte.  

Als die Polizei eingetroffen sei, hätten die Beamten die drei jugendlichen Täter überwältigt und festgenommen.

Diese würden nun wegen Entführung, bewaffnetem Raubüberfall und sexueller Nötigung angeklagt. Pritchett sei “eine echte Heldin”, schrieb die Polizei auf ihrer Facebook-Seite – und schlussfolgerte:

“Wenn wir zusammenarbeiten, können wir gemeinsam Großartiges leisten.”

(nc)