NACHRICHTEN
18/12/2018 08:40 CET | Aktualisiert 18/12/2018 10:58 CET

Judith Rakers: Kriminelle werben mit "Tagesschau"-Star – die ist empört

"Gefährlicher Quatsch."

dpa
Kriminelle werben mit "Tagesschau"-Star Judith Rakers – die reagiert empört
  • Eine gefälschte Werbung mit dem Gesicht von ARD-“Tagesschau”-Moderatorin Judith Rakers geistert aktuell durch das Internet.

  • Verbunden mit einer perfiden Fake-News ist die Kampagne alles andere als harmlos.

Es ist eine Nachricht, die sich erst beim zweiten Blick als Fake-News herausstellt.

Judith Rakers verlässt die “Tagesschau”, heißt es, um mit Bitcoins reich zu werden. 

Kriminelle warben schon einmal mit Rakers

Dieser Unsinn taucht aktuell in den Newsfeeds der sozialen Medien auf – auch bei Fans von Judith Rakers, die sich darauf bei der Moderatorin meldeten. So wurde Rakers selbst auf die Werbung aufmerksam.

Über den Fall berichtet die “Bild” in ihrer aktuellen Ausgabe.

Schon einmal warben Kriminelle mit Rakers – nämlich für Diätpillen.

Judith Rakers: “Gefährlicher Quatsch”

Der Zeitung sagte die “Tagesschau”-Moderatorin deswegen: „Zuerst ging es um Werbung für Diätpillen, jetzt um Bitcoins. Und die Betrüger sind so dreist, dass sie die Werbung sogar mit Fake News verknüpfen, um mehr Aufmerksamkeit dafür zu bekommen.”

►  Rakers nennt das “gefährlichen Quatsch”.

►  Und sagt: “Zuschauer schreiben mir, dass sie die Produkte wirklich gekauft und ausprobiert haben. Ich kann gar nicht genug davor warnen. Wer weiß, wie gesundheitsschädlich sie sind.” 

(ben)