GOOD
16/11/2018 15:46 CET | Aktualisiert 17/11/2018 12:25 CET

Streunende Hunde sind Sturm ausgesetzt – Ikea kommt auf eine Idee

“Was für eine wunderbare Aktion!”

  • Mitarbeiter einer Ikea-Filiale auf Sizilien haben kürzlich streunende Hunde in die Filiale gelassen.
  • Der Grund war ein Sturm, der über die italienische Insel hinwegzog.
  • Im Video oben seht ihr eine weitere Rettungsaktion von Mitarbeitern des Möbel-Riesen in England.

Die Geschäftsleiter einer Ikea-Filiale in der sizilianischen Stadt Catania haben etwas Rührendes für Vierbeiner getan: Sie beschlossen, streunende Hunde in ihre Filiale zu lassen.

Der Grund war ein Sturm, der Anfang des Monats über die Insel fegte. Darüber berichten mehrere Medien, unter anderem das Portal “Catania Today”.

Auf Sizilien gibt es viele Straßenhunde – die dem Sturm sonst hilflos ausgeliefert gewesen wären. Doch die Ikea-Mitarbeiter hatten eine rührende Idee und hießen die Tiere willkommen.

Streunende Hunde dürfen in Ikea-Filiale unterkommen

Da dürften auch Kunden nicht schlecht gestaunt haben, als sie zahlreiche Hunde in der Filiale entdeckten. Sie schliefen auf Teppichen, Sofas oder tollten in den Gängen herum.

Offensichtlich gerührt von der Aktion fotografierten viele Menschen die Tiere und veröffentlichten die Bilder in den sozialen Medien.

Dazu waren Kommentare wie “Was für eine wunderbare Aktion!” zu lesen.

Wie lange die Hunde in der Filiale unterkommen durften, ist allerdings nicht bekannt.

(fk/ll)